KONTAKT IMPRESSUM SITEMAP ENGLISH
 
 
Debütfilm Dreharbeiten
ALUMNI

ifs-Alumni: Wer macht was?
Eine Übersicht über aktuelle Projekte von ifs-Alumni als pdf findet sich hier.

Neues von ifs-Alumni
Der Film "Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss" (Regie: F. M. Böder, Produktion: Hupe Film, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF) läuft ab dem 13.11.2014 im Kino. Für das Drehbuch der Tragikomödie über einen Profikiller in der Sinnkrise zeichnet der Drehbuchautor und ifs-Absolvent Clemente Fernandez-Gil gemeinsam mit dem Regisseur verantwortlich.
Der Spielfilm "Fair Play" von Regisseurin Andrea Sedlackova über staatliches Doping im Sozialismus geht als tschechischer Kandidat ins Rennen um den Oscar 2015 in der Kategorie "Bester nicht-englischsprachiger Film". Der Film entstand als deutsch-slowakisch-tschechische Koproduktion. Christine Haupt, eine der Produzentinnen des Films, ist Absolventin der Weiterbildung "International Producing" der ifs.
Ebenfalls Absolvent der Weiterbildung "International Producing" der ifs ist Jakob Weydemann, der gemeinsam mit seinem Bruder Jonas den Film "Los Ángeles" (Regie: Damian John Harper) produziert hat. Die Migrationsgeschichte "Los Ángeles" ist Gewinner des diesjährigen First Steps Award.

Alumni-Tag 2014
Am 25.10.2014 fand an der ifs der Alumni-Tag unter dem Motto "Wer suchet, der findet" statt. Alle zwei Jahre treffen sich ehemalige Studierende und Weiterbildungsteilnehmer aus allen Jahrgängen, um sich auszutauschen und zu vernetzen. Ob Regisseure, Autoren, Produzenten, Editoren, Sounddesigner, Kameraleute, Kostüm- oder Szenenbildner: Wer mochte, beließ es bei einem Wiedersehen oder Kennenlernen in ungezwungener Atmosphäre, andere nutzten die Gelegenheit, in Speed-Dating-Runden auf geladene Produzenten aus NRW zu treffen. Andreas Brauer (Hupe Film), Maximilian Leo (Augenschein Filmproduktion), Florian Caspar Seibel (Propellerfilm), Jonas Weydemann (Weydemann Bros.), Philipp Hoffmann (Rushlake Media) und Melanie Andernach (Made in Germany Filmproduktion) stellten ihre Firmen kurz vor und nahmen sich dann Zeit für alle Interessenten – gleich, ob diese einen konkreten Filmstoff pitchen oder nur einen ersten Kontakt knüpfen und sich vorstellen wollten. Neu war in diesem Jahr auch die kurzweilige Präsentation der Teilnehmer aus dem Masterstudiengang Serial Storytelling. So hatten die Studierenden dieses internationalen Programms, die zum Großteil aus dem Ausland kommen, die Möglichkeit, sich schon vor dem Abschluss ihres Studiums mit der hiesigen, jungen Filmbranche vertraut zu machen. Bei Bier und Snacks ließen die Ehemaligen, die Masterstudierenden, die Gäste, Professoren und Mitarbeiter der ifs den Tag ausklingen.

Kinostart von "Ohne Dich"
Im September ist bundesweit der Film "Ohne Dich" in den Kinos gestartet – das Spielfilmdebüt von Alexandre Powelz, der, gemeinsam mit Alexandra Umminger, auch das Drehbuch zum Film geschrieben hat. Powelz und Umminger haben 2002 gemeinsam die Weiterbildung Autorenprogramm der ifs absolviert und seitdem oft zusammengearbeitet. "Ohne Dich" erzählt parallel drei Geschichten um Liebe und Verlust, die im Laufe der Handlung miteinander verwoben werden. Der mit Katja Riemann, Charly Hübner und Rolf Hoppe prominent besetzte Film feierte seine Uraufführung im Juli 2014 beim Festival des Deutschen Films in Ludwigshafen. "Ohne Dich" ist eine Koproduktion von SWR, Arte, MDR und HR, gefördert von der MFG.

Neues von Drehbuch-Alumni
Beim Filmfestival in Locarno (06.-16.08.) hatte der deutsche
Beitrag „Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss“ (Regie: F. M. Böder, Produktion: Hupe Film, gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW und dem DFFF) gerade seine Weltpremiere. Für das Drehbuch der Tragikomödie über einen Profikiller in der Sinnkrise zeichnet der Drehbuchautor und ifs-Absolvent Clemente Fernandez-Gil gemeinsam mit dem Regisseur verantwortlich.
Finn C. Stroeks, der im Frühjahr sein Drehbuch-Studium an der ifs abgeschlossen hat, arbeitet zurzeit an einem Drehbuch für ein neues Projekt von Matthias Schweighöfer. Eine weitere Zusammenarbeit mit Schweighöfer und Pantaleon Films ist bereits geplant.

Klappe für Projekte von ifs-Alumni
ifs-Absolventin Anna Wahle (Buch und Regie) hat im Juni 2014 in Nordhessen ihren abendfüllenden Film "Sibirienblues – Riesig werden" (AT) gedreht. Der semidokumentarische Film begleitet sechs Schüler der 10. Klasse einer Gesamtschule, die sich auf ihren Abschluss vorbereiten. Produziert wird der Film von der Kölner Produktionsfirma Blinker Film, koproduziert von Das kleine Fernsehspiel des ZDF. Die Film- und Medienstiftung NRW und die Hessische Filmförderung haben das Projekt gefördert.
Ebenfalls im Juni haben die Dreharbeiten für den Dortmunder Tatort "Im freien Fall" stattgefunden, für den ifs-Absolvent Benjamin Zakrisson Braeunlich das Drehbuch geschrieben hat. Regie führt Züli Aladag, produziert wird der Film von der Geißendörfer Film- und Fernsehproduktion im Auftrag des WDR. In ihrem sechsten Fall müssen die Dortmunder Ermittler um Hauptkommissar Faber den Tod eines jungen Fallschirmspringers aufklären, dessen Schirm manipuliert wurde.

Startet die Suche
 

 KONTAKT

 

ifs internationale filmschule köln gmbh
»Glückauf-Haus«
Werderstraße 1
50672 Köln

T 0221.920188-0
F 0221.920188-99

info(at)filmschule.de

 

 

 Alumnitag 2014

Am 25.10.2014 fand an der ifs der Alumnitag unter dem Motto »Wer suchet, der findet« statt. Ehemalige Studierende und Weiterbildungsteilnehmer hatten Gelegenheit, sich in „Speed-Datings“ auszutauschen und zu vernetzen. Darüber hinaus stellten die Studierenden des Masterstudiengangs Serial Storytelling in einem Pitch sich und ihre Arbeit vor.

 
 
 

 Romeos

Hier geht es zur Website des Films "Romeos" der ifs-Absolventinnen Sabine Bernardi (Buch/Regie) und Janna Velber (Produktion)

 Udo

Hier geht es zur Website des Films "Eine Insel namens Udo" der ifs-Absolventen Markus Sehr (Buch/Regie) und Clemente Fernandez-Gil (Buch)

 Sascha

Hier geht es zur Website des Films "Sascha" der ifs-Absolventen Dennis Todorovic(Buch/Regie) und Ewa Borowski (Produktion)

 Pommes essen

 

Hier geht es zur Website des Films "Pommes essen" der ifs-Absolventin Tina von Traben (Regie)
Kinostart: 12. Juli 2012