Alumni der Studiengänge

Die ifs lässt alle zwei Jahre zu ihrem Bachelor- und den Masterstudiengängen zu. Hier finden Sie eine Übersicht über die bisherigen ifs-Alumni:

weiterlesen

ifs-Alumni: Wer macht was?

Seit Gründung der ifs im Jahr 2000 haben fast 900 Alumni ein Studium oder ein mehrmonatiges Weiterbildungsprogramm abgeschlossen. Viele von ihnen sind in der Branche fest verankert und arbeiten erfolgreich in den Bereichen Film, Fernsehen, Games etc. Eine Übersicht über ausgewählte Projekte: Werke von ifs-Alumni [PDF]

weiterlesen

»Rewind – Die zweite Chance« von Johannes Sievert bald im Kino

Am 03.05. kommt der Spielfilm »Rewind – Die zweite Chance« von Regisseur und ifs-Absolvent Johannes Sievert ins Kino, in dem Kommissar Lenders in einem Mordfall mit der absurden Möglichkeit konfrontiert wird, dass der Tote aus einer anderen Zeit stammt. An der u. a. von der Film- und Medienstiftung NRW geförderten Produktion waren auch weitere ifs-Alumni beteiligt: […]

weiterlesen

Geschichten von Aufbruch und Flucht: Neues von ifs-Alumni

Ins Kino gehen sollte im März, wer sehen möchte, was ifs-Alumni nach ihrem Studium machen. Am 08.03. läuft das Roadmovie »Vielmachglas« an, der Debütfilm von Regisseur und ifs-Absolvent Florian Ross nach dem Drehbuch von ifs-Absolvent Finn C. Stroeks. Mit Kostümbildnerin Sarah Raible ist eine weitere ifs-Alumna an der Produktion beteiligt. Am 29.03. startet das Drama […]

weiterlesen

Kalte Heimat – Fluchtgeschichten aus dem Südwesten

Der Dokumentarfilm »Kalte Heimat – Fluchtgeschichten aus dem Südwesten« von Natascha Walter, Teilnehmerin der ifs-Weiterbildung Masterclass Non-Fiction, feiert am 2. März Premiere.  Mehr als 14 Millionen Deutsche haben nach dem Zweiten Weltkrieg ihre Heimat verloren. Die Geschichte von Flucht und Vertreibung wurde jahrzehntelang als geglückte Integration und Erfolgsmodell im deutschen Wirtschaftswunderland gepriesen. Tatsächlich erfuhren die deutschen […]

weiterlesen
»Wendy 2 – Freundschaft für immer«, Sony Pictures Ent. Deutschland GmbH, Bantry Bay Prod. GmbH, Tom Trambow

Zu Pferd in die Welt: Neues von ifs-Alumni

Am 22.02. startet »Wendy 2 – Freundschaft für immer« im Kino. Regie bei der Fortsetzung des beliebten Pferde-Abenteuers führte ifs-Absolvent Hanno Olderdissen. Der Film wurde u. a. von der Film- und Medienstiftung NRW gefördert. Mit dem Roadmovie »Vielmachglas«, in dem sich Marleen (Jella Haase) in die weite Welt aufmacht, startet am 08.03. der Debütfilm von […]

weiterlesen

»Global Family« als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet

Große Freude in Saarbrücken: ifs-Absolventin Melanie Andernach (Produktion, Co-Regie) gewinnt gemeinsam mit Andreas Köhler (Regie, Kamera) mit »Global Family« den Preis für den Besten Dokumentarfilm beim Filmfestival Max Ophüls Preis. In der Jury-Begründung heißt es u.a.: »Wenn ein Dokumentarfilm ein gesellschaftlich hochrelevantes Thema behandelt, das er über seine Protagonisten so entwickelt, dass den Zuschauern ein Ausbrechen […]

weiterlesen
1000 Arten Regen zu beschreiben, tasuend arten regen zu beschreiben, Karin Kaçi, melanie andernach, Genoveva Kylburg

Regen und ganz viel Glück – somewhere: Neues von ifs-Alumni

  ifs-Alumni wurden national (»Somewhere in Tonga«) und international (»1000 Arten, Regen zu beschreiben«) ausgezeichnet, erhielten Förderung (»Der Berg«, »Blutsschwestern«) oder stellten ihre Projekte live (»Das Glück ist ein Vogerl«) und im TV (»Entführte Kinder«) vor. »Somewhere in Tonga« – Zweifache Auszeichnung Beim Kinofest Lünen wurde der Spielfilm »Somewhere in Tonga« (R: F. Schewe) mit […]

weiterlesen

Fracking, verschlossene Türen und kleine Herzen – Neues von ifs-Alumni

Ein »Tatort« mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz, ein Kinodrama mit Bibiana Beglau und Bjarne Mädel sowie eine Reportage über eine Kinderkardiologin in Bolivien – diese und weitere Projekte von ifs-Alumni gibt es im November zu sehen. »Tatort – Böser Boden« – TV-Ausstrahlung Am 26.11. zeigt das Erste um 20.15 Uhr den »Tatort – […]

weiterlesen

ifs-Absolventin auf Filmfest Hamburg ausgezeichnet

Herzlichen Glückwunsch! Wir gratulieren Produzentin und ifs-Absolventin Eva Blondiau zum Hamburger Produzentenpreis »Europäische Kino-Koproduktionen«. Der mit 25.000 € dotierte Preis wurde im Rahmen des Filmfest Hamburg für die Produktion »Arrhythmia« (R: Boris Khlebnikov) verliehen. Mehr Infos zum Film.

weiterlesen