ifs-Weiterbildungscamp: Workshops für Medienschaffende

Vom 27.02. bis 04.03.2018 veranstaltet die ifs mit ihrem Weiterbildungscamp wieder vertiefende Workshops für Medienschaffende mit unterschiedlichen Schwerpunkten: Kostümbild (»Patina«, 03.–04.03., mit Constanze Schuster), Schauspiel (»Starke Charaktere spielen«, 27.02.–02.03., mit Florian Eichinger), Editing (»Final Cut Pro X«, 03.03., mit Florian Duffe), VFX (»Houdini« 28.02.–04.03., mit Suryanshu Rai). Erstmals findet auch ein disziplinübergreifender  Workshop mit Gender-Thematik […]

weiterlesen
1000 Arten Regen zu beschreiben, tasuend arten regen zu beschreiben, Karin Kaçi, melanie andernach, Genoveva Kylburg

Regen und ganz viel Glück – somewhere: Neues von ifs-Alumni

  ifs-Alumni wurden national (»Somewhere in Tonga«) und international (»1000 Arten, Regen zu beschreiben«) ausgezeichnet, erhielten Förderung (»Der Berg«, »Blutsschwestern«) oder stellten ihre Projekte live (»Das Glück ist ein Vogerl«) und im TV (»Entführte Kinder«) vor. »Somewhere in Tonga« – Zweifache Auszeichnung Beim Kinofest Lünen wurde der Spielfilm »Somewhere in Tonga« (R: F. Schewe) mit […]

weiterlesen
Kurzfilmtag 2017, Kurzfilmtag, Kurzfilmtag filmschule, Kurzfilmtag filmforum nrw

»SEHNSÜCHTE« – Programm zum Kurzfilmtag

Am 21.12. – dem kürzesten Tag des Jahres – wird der kurze Film in ganz Deutschland in seiner Vielfalt, Kreativität und Experimentierfreude bereits zum sechsten Mal gefeiert. Initiiert von der AG Kurzfilm werden an diesem Tag Kinoleinwände und Fernsehprogramme, Galerien und Clubs, Häuserfassaden und Wohnzimmer, öffentliche Räume und Verkehrsmittel von kurzen Filmen erobert. Mehr Infos […]

weiterlesen
MA Digital Narratives, Master Digital Narratives, Master's program digital narratives

Jetzt bewerben für 2. Jahrgang des MA Digital Narratives

Die Digitalisierung bringt rasante technologische Veränderungen mit sich und hat fundamentalen Einfluss auf Individuen sowie auf Kultur und Gesellschaft. Mit dem internationalen Masterstudiengang Digital Narratives ermöglicht die ifs engagierten Medien- und Kulturschaffenden, sich künstlerisch und wissenschaftlich mit plattformübergreifenden Erzählungen in digitalen Medien auseinanderzusetzen. Der Unterricht findet in englischer Sprache statt. Die Bewerbungsphase läuft bis zum […]

weiterlesen
i sleep in the river's bed, i sleep in the river's bed filmschule köln, i sleep in the river's bed ifs köln, mathis hanspach, luise brinkmann, marco heibach, darius cernota

i sleep in the river’s bed

  i sleep in the river’s bed Projektfilm aus dem 5. Semester der ifs internationale filmschule köln Deutschland 2016 | 34:45 Min. | Dokumentarfilm Ein geduldig-spürender Film über die Intimität eines abgeschotteten Dorflebens im vietnamesischen Urwald und die stete Plötzlichkeit des eintretenden Außerhalb. »i sleep in the river’s bed« ist ein meditativer Dokumentarfilm. Ätherisch, atmosphärisch, […]

weiterlesen
everyday, everyday filmschule, everyday ifs köln, Lutz Rödig, Christopher Albrodt, Sabine Stephan, Jeannine Compère, Katja Tauber, Mick Mahler

Everyday

Everyday Projektfilm aus dem 4. Semester der ifs internationale filmschule köln Deutschland 2018 | 29:59 Min. | Spielfilm Junggesellenabschied, Arztpraxis, Berufsverkehr. Absurde Tableaus suchen die Komik im Anblick der Einsamkeit und Ignoranz des urbanen Alltags. In einer Collage kleiner Grausamkeiten zeigt sich die Großstadt als ein Irrenhaus, in dem nicht klar ist, wer Besucher ist […]

weiterlesen
Deutscher Kurzfilmpreis 2017

Deutscher Kurzfilmpreis 2017: Preisgala in Köln

»Es lebe der Kurzfilm!« beendete der Comedian Lutz van der Horst gestern Abend bei der feierlichen Verleihung des Deutschen Kurzfilmpreises 2017 seine Moderation. Im Kölner Kino Cinenova wurden zuvor sechs goldene Lolas an künstlerisch herausragende Kurzfilme vergeben. Preise gab es in den Kategorien Dokumentar-, Animations-, Experimental- und Spielfilm (bis 10 Min. Laufzeit / mehr als […]

weiterlesen

Deutscher Kurzfilmpreis 2017: »CUT IT SHORT!«-Workshop

Im Vorfeld der feierlichen Preisgala zum Deutschen Kurzfilmpreis 2017 veranstalteten ifs und KHM einen Workshop sowie ein Panel unter dem Titel »CUT IT SHORT!«. Der Workshop widmete sich den künstlerischen Positionen im Kurzfilm. Im anschließenden Panel wurde lebhaft darüber diskutiert, wie der Kurzfilm sein Publikum auf unterschiedlichen Plattformen findet. Hier ein paar Eindrücke vom Workshop:

weiterlesen

Deutscher Kurzfilmpreis 2017: Zwölf nominierte Kurzfilme

Der Deutsche Kurzfilmpreis ist der bedeutendste und am höchsten dotierte Preis für das Format Kurzfilm in Deutschland. Mit ihm wird der Kurzfilm als eigenständige Kunstform gewürdigt, die sowohl von etablierten Filmemachern*innen als auch von Nachwuchstalenten getragen wird. Auszeichnungen in Gold können für Spielfilme mit einer Laufzeit bis 10 Minuten und von mehr als 10 Minuten […]

weiterlesen

KFFK-Publikumspreis für »Ein bisschen Paris«

Die ifs-Studenten Bünyamin Musullu (R/B) und Marius Kimmel (P) sowie Judith Weiler (Butterfilm) © KFFK Der ifs-Film »Ein bisschen Paris« erfolgreich auf dem KFFK / Kurzfilmfestival Köln! »Ein bisschen Paris« hat in der Programmsektion »Kölner Fenster« des Kurzfilmfestivals Köln am 17.11. im Filmclub 813 e.V. den zweiten Publikumspreis gewonnen. Mit sieben weiteren ausgewählten Kölner Filmen […]

weiterlesen

Fracking, verschlossene Türen und kleine Herzen – Neues von ifs-Alumni

Ein »Tatort« mit Wotan Wilke Möhring und Franziska Weisz, ein Kinodrama mit Bibiana Beglau und Bjarne Mädel sowie eine Reportage über eine Kinderkardiologin in Bolivien – diese und weitere Projekte von ifs-Alumni gibt es im November zu sehen. »Tatort – Böser Boden« – TV-Ausstrahlung Am 26.11. zeigt das Erste um 20.15 Uhr den »Tatort – […]

weiterlesen