Nominierungen für ifs-Prof und -Alumni

ifs-Professor André Bendocchi-Alves ist für die Tongestaltung im Spielfilm »Der Hauptmann« (R/D Robert Schwentke) für den Deutschen Filmpreis 2018 nominiert – gemeinsam mit Eric Devulder und Martin Steyer. »Der Hauptmann« ist insgesamt in fünf Kategorien nominiert. Die feierliche Preisverleihung findet am 27. April statt. Mehr Infos zum Film finden Sie hier.

Für den »CIVIS Medienpreis für Integration und kulturelle Vielfalt in Europa« ist das Familiendrama »Toter Winkel« nominiert. Das Drehbuch zu »Toter Winkel« stammt von ifs-Absolvent Benjamin Zakrisson Braeunlich, Regie führte Stephan Lacant, Teilnehmer des ifs-Autorenprogramms, das Kostüm verantworteten Susan Bollig und Sarah Raible, Absolventinnen der ifs-Weiterbildung Kostümbild. Der CIVIS Medienpreis zeichnet jährlich europäische Programmleistungen zum Thema Migration, Integration und kulturelle Vielfalt im Radio, Film, Fernsehen und Internet aus. Die Jury begründete die Nominierungen u.a. mit: „[…] Fremdenfeindliche Tendenzen in der Mittelschicht – spannend, bildstark, mit beeindruckenden Schauspielern.“.

Zudem ist »Totel Winkel« ist auf dem internationalen Banff World Media Festival in Kanada als bester Fernsehfilm nominiert. Mehr Infos zum Festival gibt es hier.