Szenenbild-Studierende erschaffen die »St. Anna Pestkapelle« im ifs-Studio

Szenenbild, szenenbild köln, szenenbild studieren, studium szenenbild, studium production design

Bereits im zweiten Semester hieß es für die Studierenden im Fachschwerpunkt Szenenbild des Bachelorstudiengangs Film, selbst Hand anzulegen. Nach einem im Rahmen des Fachunterrichts, gemeinsam mit Petra Maria Wirth (Set Designer u. a. bei »Only Lovers Left Alive«, »Eine dunkle Begierde«), entstandenen Entwurf errichteten die acht Studierenden innerhalb von fünf Wochen im ifs-Studio eine originalgetreue Kapelle. Unter Anleitung durch Dozenten wie Schreinermeister Wolfgang Gosberg (u. a. »Rock My Heart«, »Die schwarzen Brüder«) und Set Painter Achim Reimann (u. a. »Das Löwenmädchen«, »Das Tagebuch der Anne Frank«) erschufen die Studierenden die fiktive »St. Anna Kapelle« – die durch ihre »verhängnisvolle Vergangenheit« im Volksmund auch als »Pestkapelle« von Köln bekannt ist.

Die beeindruckende kleine, ehemals dreischiffige Basilika – aus Mittelschiff, einem Seitenschiff und erhöhter Apsis –, welche viele Impressionen von Gottesdienst- oder Andachtsräumlichkeiten widerspiegelt, umfasst dabei eine Fläche von circa zwölf mal acht Meter und ist fast vier Meter hoch. Der Fußboden wurde einem alten Steinboden mit farbigem Kreuzmuster nachempfunden. Ein authentisches Erscheinungsbild bekommt das, dem romanischen Baustil nachempfundene Gotteshaus, durch Oberflächen aus altem, bröckelndem Putz. Rundbogenfenster mit Bleiglas, verwitterte Holztüren, alte Kirchenbänke, ein Altar mit Reliquienschrein, ein Wandgemälde des heiligen Sebastian sowie eine Statue der Schutzpatronin St. Anna zieren den sakralen Raum und versetzen den Betrachter zurück in alte Zeiten. Mit Hilfe von virtueller Szenografie kann digital eine passende Filmwelt um die Kapelle herum erschaffen werden. Die Innenkulisse »St. Anna Pestkapelle« im ifs-Studio bietet somit attraktive Drehmöglichkeiten für die ifs-Studierenden.

In den vergangenen Wochen entstanden in dieser »Pestkapelle« zehn unterschiedliche Projektfilme. Hierbei statteten die Szenenbild-Studierenden in den einzelnen Projekten die Kapelle entsprechend der Drehbücher ihrer Kommiliton*innen aus. Dabei arbeiteten sie eng mit den anderen Film-Departments zusammen. Die Kapelle erfuhr somit unterschiedliche Ausgestaltungen wie eine heutige Hochzeitskapelle, ein altes, verlassenes Gotteshaus, ein Vampir-Unterschlupf, um nicht zu viel zu verraten…

Der neue Fachschwerpunkt Szenenbild im Bachelorstudiengang Film vermittelt den Studierenden gestalterische und handwerkliche Grundlagen des Szenenbild-Departments und trägt den Entwicklungen in der audiovisuellen Produktion Rechnung.

Hier ein paar Eindrücke: