ifs auf dem Empfang der Filmhochschulen in Berlin

Viel Programm! Das gab es beim Empfang der Filmhochschulen in der NRW-Landesvertretung in Berlin am Dienstag. Als Erster pitchte Regisseur und ifs-Absolvent Kai Kreuser den Abschlussfilm »LABEL ME«. Anschließend stellten die Studierenden des MA Serial Storytelling Natalie Thomas und Michael Griessler ihre Dramedy-Serie »The Capitalists« vor. Als letztes ifs-Projekt beim Empfang der Filmhochschulen wurde der Langfilm »Bulldog« gepitcht, bei dem André Szardenings Regie führt und Antonia-Marleen Klein das Editing übernimmt.

Im Anschluss fand ein Panel zum Thema »Abschlussfilm, Debütfilm und dann?« statt, bei dem über die Perspektiven von Nachwuchsproduzent*innen diskutiert wurde. Als Rednerinnen waren Simone Stewens (ifs), Claudia Tronnier (ZDF), Cooky Ziesche (rbb), Veronika Grob (Medienboard), Anna de Paoli (dffb) und Alexandra Krampe (Julex Film) geladen. Moderiert wurde das Ganze von Alfred Holighaus (SPIO).

Hier ein paar Eindrücke: