Abschlussfilm feiert internationale Premiere in L. A.

Der Abschlussfilm »LABEL ME« (Kai Kreuser (R/D), Jenny Lorenz-Kreindl (P), Sonja Keßler (P), Malte Hafner (K), Tabea Hannappel (S/SD)) feiert seine internationale Premiere auf dem LGBT-Filmfestival »Outfest« in Los Angeles –  in Anwesenheit von Regisser Kai Kreuser und Editorin Tabea Hannappel. In dem Drama »LABEL ME« ist das Verhältnis zwischen dem heterosexuellen Syrer Waseem und […]

weiterlesen

Hingeschaut: ifs-Filme laufen bei den Filmschauplätzen NRW

Acht ifs-Filme, darunter ganz aktuelle und auch ein paar ältere, laufen bei den diesjährigen Filmschauplätzen NRW der Film- und Medienstiftung NRW als Vorfilme: Die Abschlussfilme »Flocke & Proschinski« (18.07. in Herne), »Es war schoen« (05.08. in Castrop-Rauxel) und »Heimspiel« (12.08. in Rees), die Animationsfilme »Heinz« (13.08. in Kamp-Lintfort) und »Otto« (25.08. in Drensteinfurt), aus dem […]

weiterlesen

Drehbuch von ifs-Studentin Beverly Stura-Cura auf Shortlist des Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreises

Ohne Drehbuch kein Film! Wir freuen uns für ifs-Studentin Beverly Stura-Cura, die es mit ihrem Drehbuch »Alpha« auf die Shortlist des Deutschen Nachwuchs-Drehbuchpreises geschafft hat. Darin geht es um einen jungen Mann, der versucht seine traumatischen Kindheitserlebnisse mit Hilfe von Drogen zu verdrängen. Insgesamt haben 20 Drehbücher aus über 150 Einreichungen den Sprung auf die […]

weiterlesen
ROAN, ifs, Film, ifs Film, Berlin, Berlin Feminist Film Week, Audience Award, Winner, Preis, Thuy Trang Nguyen, Student, Filmstudium, Köln, Filmschule Köln, Doku, Dokumentarfilm, Documentary, Ebru Sara Bilen, Ann-Katrin Pauly, Regie, Drehbuch, Editing, Kamera

»ROAN« auf der Feminist Film Week ausgezeichnet

Bei der Premiere des ifs-Films »ROAN« auf der Berlin Feminist Film Week (7.-13.3.) wurde die Dokumentation mit dem AUDIENCE AWARD ausgezeichnet. In dem Film ROAN (R: Thuy Trang Nguyen, K: Katarzyna Mazur, Ann-Katrin Pauly, E: Ebru Sara Bilen) entfaltet sich die zärtliche Beziehung zwischen einer vietnamesischen Großmutter und ihrer Enkeltochter, die in Deutschland geboren und […]

weiterlesen

»LABEL ME« gewinnt im Wettbewerb beim Max Ophüls Preis 2019

Gratulation! Der ifs-Abschlussfilm »LABEL ME« (Regie/Buch: Kai Kreuser, Produktion: Jenny Lorenz-Kreindl, Sonja Keßler, Kamera: Malte Hafner, Editing/Sounddesign: Tabea Hannappel) gewinnt im Wettbewerb den Preis »Bester Mittellanger Film« auf dem Fimfestival Max Ophüls Preis 2019. In der Begründung der Jury hieß es: Zwei einsame Menschen, die in völlig gegensätzlichen Realitäten leben, lernen sich aufgrund eines finanziellen […]

weiterlesen
Max Ophüls Preis, Keine Herrenjahre, Lable Me, Flocke und Proschinski, ifs, filmschule

ifs auf Filmfestival Max Ophüls Preis

Männerbeziehungen, die unterschiedlicher nicht sein können, stehen im Fokus der drei ifs-Filme, die beim diesjährigen Filmfestival Max Ophüls Preis (14.-20.01.) zu sehen sind. Die beiden Abschlussfilme »LABEL ME« und »Flocke & Proschinski« feiern im Wettbewerb Mittellanger Film ihre Festivalpremiere. Der Kurzfilm »Keine Herrenjahre« aus dem 5. Semester läuft in der MOP-Shortlist. Auch Absolvent*innen der ifs […]

weiterlesen

»Promise« preiswürdig – ifs-Filme erfolgreich unterwegs

»Promise« hat in der Sektion »Kölner Fenster« des KFFK Kurzfilmfestival Köln den Publikumspreis gewonnen. Im Anschluss war »Promise« – gemeinsam mit »Refugium« – auch in Marokko beim Int. Festival of Film in Tetouan zu sehen, wo er mit dem Preis für den besten Dokumentarfilm ausgezeichnet wurde. Wir gratulieren! Der Animationsfilm »Spider Jazz« reist im Dezember […]

weiterlesen

Kölner Design Preis 2018 für ifs-Abschlussfilm

Beim Kölner Design Preis / Toby E. Rodes Award 2018 ist der Regisseur und VFX Artist Mick Mahler für seinen Abschlussfilm an der ifs internationale filmschule köln »Rocket Roaches« (Buch/Regie/VFX: Mick Mahler, Produktion: Cedric Engels, Kamera: Sabine Stephan, Editing: Jeannine Compère, Sound Design: Friederike Dörffler) mit dem 2. Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit […]

weiterlesen
Der schrei, abschlussfilm, ifs, langfilm, pressemitteilung, regie studieren, filmstudium, hof

Hofer Filmtage: Abschlussfilm dreifach nominiert für Förderpreis, Goldpreis und Bild-Kunst Preis

Am 23. Oktober starten die diesjährigen Internationalen Hofer Filmtage (23.-28. Oktober). Zu sehen sind in diesem Jahr auch zwei Filme der ifs internationale filmschule köln: der Langfilm »Der Schrei« und der Kurzfilm »Keine Herrenjahre«. »Der Schrei« (Regie & Drehbuch: Bünyamin Musullu, Produktion: Charly Hoffmann, Kamera: Jannis Danikas, Editing & Sounddesign: Friederike Dörffler) feiert auf dem […]

weiterlesen
filmschule, ifs, koeln, film, szene, auto, fahrt

ifs-Filme bei WDR-Kurzfilmnacht »kurz & gut«

Am 29.09. um 0.00 Uhr findet im WDR wieder »kurz und gut«, die lange Nacht der kurzen Filme, statt. In der Nacht von Freitag auf Samstag werden ausgewählte aktuelle Filme von Studierenden und Absolventen von ifs und KHM  hier erstmals im Fernsehen gezeigt. Der WDR bietet dem Filmnachwuchs beider Kölner Filmhochschulen damit die Möglichkeit, seine […]

weiterlesen

Hommage bis Förderpreis: ifs goes Filmfest München

Das Filmfest München (28.06.-07.07.) ehrt mit einer Hommage den Filmemacher und ifs-Professor Philipp Gröning – und spannt dabei den Bogen von seinem aktuellen Film »Mein Bruder heißt Robert und ist ein Idiot« zu seinem filmischen Frühwerk. Der Kinofilm »Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm« (R: Joachim A. Lang) eröffnet als Weltpremiere das Festival. Die Kamera bei […]

weiterlesen

ifs-Kurzfilm in Cannes: »unbarmherzig« bei »Next Generation | Short Tiger«

Auf den diesjährigen  Internationalen Filmfestspielen in Cannes ist auch ein ifs-Kurzfilm zu sehen! Wir freuen uns mit dem Team von »unbarmherzig«: Julia Charakter (Buch und Regie), Christopher Albrodt (Producer), Jonas Eckert (Kamera), Maria Hartig (Editing/Sounddesign), Mick Mahler (VFX/CGI) und Mikko Beste (VFX/Animation). Der animierte Dokumentarfilm ist ausgewählt für das Kurzfilmprogramm »Next Generation | Short Tiger« […]

weiterlesen