Patrick Hanemann

 

Absolvent im Fachschwerpunkt Editing Bild & Ton

»»Wenn man seine Träume doch nur aufnehmen und anderen zeigen könnte – wie cool wäre das!«, sagt man sich als Kind. Leider bin ich kein guter Maler, »zeigen« ist also nicht. Wie drücke ich mich stattdessen aus? Als Editor kann man mit Bildern und Tönen Geschichten schreiben. Gerne hätte man manchmal mehr Buchstaben und Laute zur Verfügung, aber dann stellt man seinen Satz ein bisschen um und kürzt hier etwas und dort etwas – und schwups! hat man seine eigene Sprache erfunden. »Lass uns zusammen einen Film schauen« klingt gut. »Lass uns zusammen einen Film machen« klingt aufregend. Da wächst man miteinander und lernt voneinander. Das möchte ich gerne weiterhin machen und Menschen in eine andere Welt entführen, wenn sie unseren Film sehen. Vielleicht wird das mit dem Träumezeigen ja doch noch etwas.«

Abschlussfilm

Der Streuner