Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

»ifs-Begegnung« Edimotion mit Martin Wolf und »Eternal Sunshine of the Spotless Mind«

08.12.2021 um 19:00 - 22:00

»ifs-Begegnung« Edimotion mit Editor Martin Wolf

Mittwoch, 8. Dezember 2021 | 19 Uhr

Auf der Leinwand:  
»Eternal Sunshine of the Spotless Mind« (OmU)
(USA 2004 / Montage: Valdís Óskarsdóttir, Regie: Michel Gondry, 104 Min.)

Anschließend Gespräch mit Editor Martin Wolf, moderiert von Dietmar Kraus (Filmkurator Edimotion)
Eintritt frei | Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

Achtung 2G-Regel: Teilnahme nur für vollständig geimpfte oder genesene Gäste

In der Reihe »ifs-Begegnung« Edimotion fragen wir Editor*innen nach ihren Lieblingsfilmen. Diesmal stellt Editor Martin Wolf seinen Lieblingsfilm »Eternal Sunshine of the Spotless Mind« vor.

Zum Film: Joel (Jim Carrey) will mit Hilfe eines Wissenschaftlers endlich Ordnung in sein Leben bringen und seine verflossene Liebe Clementine (Kate Winslet) vergessen, von der er sich nach einer schmerzhaften Trennung nicht lösen kann. Die Lösung: Er lässt sich mit einer neuen Behandlungsmethode einen Teil seines Gedächtnisses löschen. Der Eingriff ist jedoch nur von kurzem Erfolg, denn Joel verliebt sich bei einer erneuten Begegnung wieder in Clementine.
Die großartige Filmmontage der isländischen Editorin Valdís Óskarsdóttir verbindet nicht nur Realitätsebenen und Bewusstseinszustände, sondern verleiht auch der Geschichte um Liebe und Verlust wesentlich ihre emotionale Schlagkraft. Ihre experimentierfreudige Herangehensweise an das Medium Film bewies sie nicht zuletzt als Editorin der ersten Filme des dänischen Dogma-Kollektivs. Für die Montage an »Eternal Sunshine of the Spotless Mind« war Óskarsdóttir u. a. für einen BAFTA-Award nominiert. 

Der Kölner Editor Martin Wolf arbeitet seit über 20 Jahren für Kino- und TV-Produktionen. Zu seinen bekanntesten Arbeiten für das Fernsehen zählen erfolgreiche Serien wie »Ladykracher«, »Stromberg«, »Weinberg« und »Mord mit Aussicht«. In der langjährigen Zusammenarbeit mit dem Regisseur Sönke Wortmann entstanden »Frau Müller muss weg«, »Der Vorname« und »Contra«. Mit »Der Nachname« wird seine jüngste Zusammenarbeit mit Wortmann 2022 in die Kinos kommen.

Beim Kölner Festival Edimotion steht einmal im Jahr die Kunst der Filmmontage im Mittelpunkt.

Eine Veranstaltung von Edimotion in Kooperation mit der ifs internationale filmschule köln im Rahmen des Filmforums NRW e.V., gefördert von der Stadt Köln.

Details

Datum:
08.12.2021
Zeit:
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1
Köln, 50667
+ Google Karte
Telefon:
0221-221-24498
Website:
www.filmforumnrw.de

Veranstalter

ifs internationale filmschule köln
Edimotion