Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

»ifs-Begegnung« #standwithukraine

05.05.2022 um 19:00 - 21:30

8€
Mariupolis Still

Украинский текст внизу

»ifs-Begegnung« #standwithukraine

Eine Benefiz-Veranstaltung der ifs internationale filmschule köln in Kooperation mit Blau-Gelbes Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.

Donnerstag, 05. Mai 2022 | 19 Uhr

Filmforum NRW | Kino im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

Auf der Leinwand:
»Mariupolis« von Mantas Kvedaravicius
(Litauen/Deutschland/Frankreich/Ukraine 2016, Dokumentarfilm, 80 min., Ukrainisch mit englischen Untertiteln)

Anschließend Gespräch mit Koproduzentin Anna Palenchuk,
moderiert von Prof. Michael Möller (Regisseur, Autor und Journalist)
in englischer Sprache

Eintrittsspende: Wir bitten um eine Spende von min. 8 €
Die Eintrittsspenden gehen direkt an das Blau-Gelbe Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.

Als Zeichen der Solidarität mit der Ukraine zeigt die ifs in ihrer neuen Reihe »ifs-Begegnung« #standwithukraine Filme, die in Bezug zum Krieg in der Ukraine stehen.
Den Auftakt macht der Dokumentarfilm »Mariupolis« von Mantas Kvedaravicius von 2016 – eine eindringliche Hommage an eine Stadt in der Krise.
Heute ist Mariupol völlig zerstört und zum Symbol für die unmenschliche Grausamkeit dieses Krieges geworden. Der litauische Regisseur Mantas Kvedaravicius wurde Anfang April bei Dreharbeiten in Mariupol von russischen Soldaten getötet.

Zum Film (@Berlinale 2016):
Mariupol 2015: Die Stadt, deren Zentrum die Stahlwerke sind, wirkt ruhig, aber der sich nähernde Konflikt zwischen prorussischen Rebellen und der ukrainischen Armee ist überall greifbar. Eine Theatergruppe, die ein Stück zum Tag des Sieges am 9. Mai einstudiert, wünscht sich, dass die Stadt nicht zur Premiere eingenommen wird, während sie hingebungsvoll Tanz- und Gesangsszenen probt. Die Tochter des Schusters übt sich vor der Kamera als Kriegsreporterin, während ihr Vater bei der Arbeit mit seinen Kundinnen über seinen Glauben spricht. Und die Angler und Fischer hoffen, wie immer, auf einen guten Fang. Denn auch wenn rund um die Stadt Detonationen zu hören sind, das Leben geht weiter, begleitet vom Glockengeläut der orthodoxen Kirche und dem Quietschen der Straßenbahn.

Regisseur Mantas Kvedaravicius richtet seine Kamera auf ein Konfliktgebiet und beobachtet und begleitet die Menschen, die dort leben. Der Alltag entwickelt eine eigene Poesie, die gelegentlich auch absurd anmutet.

Die ukrainische Autorin und Produzentin Anna Palenchuk ist Koproduzentin von »Mariupolis« und hat den Dreh vor Ort begleitet. Nach ihrem Abschluss an der New York Film Academy produzierte sie den ersten offiziellen ukrainischen Koproduktionsfilm »Eastalgia«. Sie ist Gründerin der ukrainischen Filmprodukion 435 Films für Spiel- und Dokumentarfilme. Ihre Filme liefen auf zahlreichen Festivals – wie »Mariupolis« 2016 auf der Berlinale. Anna Palenchuk ist Mitglied der ukrainischen Filmakademie und hat ihren zweiten Hochschulabschluss als Drehbuchautorin an der Vancouver Film School gemacht.

Das Filmgespräch wird moderiert von Prof. Michael Möller, Journalist, Autor, Regisseur und Professor für Dokumentarfilmregie an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Eine Veranstaltung der ifs internationale filmschule köln in Kooperation mit Blau-Gelbes Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V. im Rahmen des Filmforums NRW e.V.

COVID-19-Info:
Bitte beachten Sie das Hygienekonzept des Filmforums NRW.

——-

»ifs-Зустріч« #standwithukraine

Благодійна акція, організована міжнародною школою кіно ifs Кельн у співпраці з Німецько-українським товариством «Синьо-жовтий хрест» e.V. (Blau-Gelbes Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.)

Четвер, 05 травня 2022 р. | 19 година

Кінофорум NRW | Кінотеатр в музеї Людвіга (Museum Ludwig), Bischofsgartenstr. 1, 50667 Кельн

На екрані:
»Маріуполіс« Мантаса Кведаравічюса
(Литва/Німеччина/Франція/Україна 2016, документальний фільм, 80 хв., англійські субтитри)

Після показу фільму розмова з співпродюсеркою Анною Паленчук,
модерує проф. Міхаель Мьоллер (режисер, автор та журналіст) англійською.

Пожертвування на вході: Ми просимо пожертвувати щонайменше 8 євро за вхід. Ці пожертви підуть безпосередньо до Blau-Gelbe Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.

На знак солідарності з Україною, ifs показує фільми про війну в Україні у своїй новій серії »ifs encounter« #standwithukraine.
Перший фільм – документальний фільм Мантаса Кведаравічюса «Маріуполіс» 2016 року – переконлива честь і шана місту в кризі.
Сьогодні Маріуполь повністю зруйнований. Він вже став символом нелюдської жорстокості війни. Мантаса Кведаравічюса вбили російські військові під час зйомок у Маріуполі на початку квітня.

Інформація про COVID-19:
Зверніть увагу на концепцію гігієни Filmforum NRW.

Details

Datum:
05.05.2022
Zeit:
19:00 - 21:30
Eintritt:
8€

Veranstaltungsort

Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig
Bischofsgartenstr. 1
Köln, 50667
Telefon:
0221-221-24498
Website:
www.filmforumnrw.de

Veranstalter

ifs internationale filmschule köln
Blau-Gelbes Kreuz Deutsch-Ukrainischer Verein e.V.