Weiterbildung

Für professionelle Filmschaffende oder Filmbegeisterte aus verwandten Bereichen bietet die ifs ein breites Spektrum an Weiterbildungsmöglichkeiten, von berufsbegleitende Angebote bis hin zu mehrtägigen Workshops. Darin erhalten die Teilnehmer*innen all das, was sie für ihre weitere Arbeit brauchen: spezifisches Fachwissen, Praxiserfahrung und Freiraum, um die kreativen Fähigkeiten zu entwickeln. Mit ihrem flexiblen Angebot richtet sich die ifs immer wieder neu an den Entwicklungen der Film- und Fernsehbranche aus.

Drehbuch

+++ Jetzt bewerben Drehbuch-Workshop mit Tom Abrams+++

Workshop »Powerful Openings – Memorable Endings«
Zeitraum:
1. – 2. November 2019
Anmeldeschluss: 24. Oktober 2019
Dozent: Tom Abrams
Teilnehmerzahl: max. 25
Bewerbungsunterlagen [PDF]

Summer School Screenwriting

Dozent: Keith Cunningham, Alexander Daus
Zeitraum: 19. August – 6. September 2019

Entertainment Pro

Praxisorientiertes Weiterbildungsprogramm für Entertainment-Producer

Große Abend-Shows, langlaufendes Docutainment oder neue web-basierte Unterhaltungsformate – Entertainment ist ein wachstumsstarkes und hoch dynamisches Marktsegment, international sowie insbesondere auch am Standort NRW.

Das praxisorientierte und branchennahe Programm ist speziell auf die Bedarfe der nonfiktionalen Entertainment-Produktion zugeschnitten. Es richtet sich vor allem an praxiserfahrene Branchen-Akteure, die ihre Kompetenzen im Sinne eines creative producers erweitern möchten, der sowohl die inhaltliche wie auch die geschäftliche Perspektive vereint.
Das Basis-Programm vermittelt und vertieft die zentralen kreativen, technischen und kaufmännischen Kernkompetenzen in der Entertainment-Produktion in den drei Feldern Entwicklung, Produktion und Vermarktung.

Aufbaumodule widmen sich intensiv einzelnen Unterhaltungs-Genres sowie speziellen Kompetenzfeldern in der Entertainment-Produktion.
Neben der Weiterentwicklung von individuellen und marktbezogenen Fähigkeiten stehen im Rahmen des Programms auch die Vernetzung der Teilnehmer*innen und die Erschließung von Branchenkontakten im Fokus. Angeleitet werden sie dabei durch national wie internationale profilierte Dozent*innen aus der Entertainment-Branche.

Nächster Programmstart: Januar 2020

Struktur:
berufsbegleitende Weiterbildung

  • Basis-Programm: Vier Wochenend-Module à 2 Tage (Fr/Sa) zu den Themen: Entwickeln – Produzieren –Vermarkten
  • Aufbaumodule: Wochenend-Module à 1-2 Tage (Fr/Sa) zu Einzelthemen
  • Perspektivisch Ausbau zu einer einjährigen Masterclass und zu einem berufsbegleitenden Master-Studiengang

Weitere Infos zu Entertainment Pro finden Sie hier.


Masterclass Non-Fiction

Dokumentarisches Erzählen in vielfältigen Formaten liegt nach wie vor im Trend – im Kino wie auch auf unterschiedlichen TV-Sendeplätzen und im Internet. Klassisch Dokumentarisches verbindet sich mit fiktionalen Elementen und visuellen Effekten. Ein und dasselbe Thema kann völlig verschieden gestaltet und formatiert werden – je nach Zielgruppe. In der Masterclass Non-Fiction entwickeln die Teilnehmer ihre individuellen Filmideen maßgeschneidert mit Blick auf den deutschen, europäischen oder internationalen Markt – begleitet von international renommierten Dozent*innen. Dabei werden sie darin unterstützt, neue Trends zu erkennen und zu nutzen, und die eigenen Projekte professionell zu präsentieren. Die Masterclass versteht sich als ideale Plattform für den Aufbau eines Netzwerks von Filmemacher*innen auf der einen und Entscheidern auf der anderen Seite.

Programmpate:
Prof. Uwe Kersken

Struktur:
berufsbegleitend / alle zwei Jahre

Dauer:
12 Monate

Nächster Programmstart:
November 2020

Weitere Infos zur Masterclass Non-Fiction.

Schauspiel

Die Arbeit vor der Kamera erfordert eingehende Vorbereitung und Auseinandersetzung mit der Rolle. Denn im Arbeitsalltag einer Filmproduktion bekommt der/die Schauspieler*in deutlich weniger Zeit als beim Theater, um sich den Kern einer Szene zu erarbeiten. In den Schauspiel-Workshops und -Workouts der ifs erhalten Schauspieler *innen die Chance, das eigene Handwerkszeug und die Arbeit vor und mit der Kamera im Kollegenkreis zu verbessern. Die Teilnehmer*innen können hier ihren »Spiel-Raum« in vielfacher Hinsicht erweitern, um für ihre Arbeit bei Dreharbeiten und Castings gerüstet zu sein. Unterstützt werden sie dabei von ausgewählten Regisseur*innen, Schauspiellehrer*innen und Casting-Direktor*innen.

Die Workshops finden zum Teil im Rahmen der ifs-Weiterbildungscamps statt und ermöglichen über die inhaltlichen Impulse hinaus Austausch und Networking. Die Workouts finden zweimal jährlich immer mittwochs ab 18.00 Uhr mit wechselnden Schwerpunktenstatt. Das Training richtet sich an hauptberufliche Schauspieler*innen, die ihr Spiel vor der Kamera in der Zeit zwischen zwei Engagements kontinuierlich trainieren oder projektbegleitend verbessern wollen.

+++ Jetzt bewerben Schauspielworkshop »Intimität am Set«+++

Schauspielworkshop »Intimität am Set«
Zeitraum:
9. – 12. Dezember 2019
Anmeldeschluss: 13. November 2019
Dozent*innen: Felix Hassenfratz, Anne Weinknecht
Zielgruppe: Professionelle Schauspieler*innen
Bewerbungsunterlagen [PDF]