Jakob Erdelen

Absolvent im Fachschwerpunkt Drehbuch

» Als Autor möchte ich meinen Teil dazu beitragen, beständig in den grauen Schleier zwischen Gut und Böse zu blicken, den wir in unserer Gesellschaft leider viel zu oft zugunsten plumper Feindbilder ausblenden. Denn es gilt, den Kern des menschlichen Wesens zu ergründen und nicht dessen Vorurteile. Oberster Anspruch an mich selbst ist beim Schreiben das kompromisslose Ausleuchten moralischer Grauzonen. Von High Fantasy über moderne Coming-of-Age-Dramen bis hin zu Thrillern findet man daher bei mir weder böse Orks und gute Elfen noch perfekte Detektive und diabolische Serienmörder. Stattdessen entwerfe ich Figuren mit individuellen Idealen, die allesamt nachvollziehbare Gründe für sich beanspruchen und dabei den Leser ständig zum Nachdenken herausfordern – warum er denn nun mit bestimmten Figuren sympathisiert und mit anderen nicht, obwohl deren Motive nicht minder nachvollziehbar sind. «



Abschlussdrehbuch

MONONOKE

Abschlussdrehbuch-Clip