Jan Zinn

 

Absolvent im Fachschwerpunkt Szenenbild

»So wie jedes Kunstwerk ein Zusammenspiel verschiedener Komponenten ist, ist es die Vorarbeit, die das Erzählte ins Kino bringt. Dabei halte ich es wie Alfred Hitchcock: Der Film muss schon fertig konzipiert sein, ehe die erste Szene gedreht wird. Meine Arbeit als Raumgestalter ist dabei vergleichbar mit dem Prozess beim Malen eines Gemäldes: Wie die Leinwand beeinflusst die Wahl des Raums die Komposition, und hier wie da sind es die Entscheidungen für die richtigen gestalterischen Mittel, die das fertige Bild beeinflussen. Ich nutze meine kreativen Fähigkeiten, um mich auf jede Geschichte neu einzustellen und den Film damit zu bereichern.«

Abschlussfilm

Du hast viele Teile…