Nils Nißing

Absolvent im Fachschwerpunkt Digital Film Arts

» Als ich noch ein Kind war, schaltete ich nachts den Fernseher ein, um Horrorfilme zu sehen. Wenn es mir dann doch zu gruselig wurde, versteckte ich mich unter der Bettdecke. Dabei tauchte ich in eine andere Welt ab. Ich malte mir immer aus, wie die Kreaturen, Zombies oder Monster aussehen würden. Heute schaue ich ganz genau hin: Was bringt die Menschen zum Gruseln, was mich selbst? Ich verschwinde noch immer in einer anderen Welt, visualisiere und teile meine Gedanken nun aber im digitalen Bild. Von kindlichen Superhelden bis zu ekligen Horrorfratzen ist alles dabei. Während eines fünfmonatigen Praktikums durfte ich bereits in der US-amerikanischen Blockbuster- Industrie Erfahrungen sammeln. «



Abschlussfilm

DIE FARBE