Robin Pfister

 

Absolvent im Fachschwerpunkt VFX & Animation

»Zeichnen, Filme, Musik, Technik, Wissenschaft – alles Dinge, die ich sehr gerne mag. Mit der Animation habe ich etwas gefunden, womit ich diese Interessen verbinden kann. Die Möglichkeiten der Kunstform reichen von fiktionalen Geschichten bis hin zu dokumentarischen Visualisierungen. Durch die noch recht junge Computeranimation befindet sich der Prozess hinter der Animation in stetiger und rapider Weiterentwicklung. So haben unter anderem auch künstliche neuronale Netze ihren Weg in die Animation gefunden. Beispielsweise gibt es bereits Algorithmen, die den Stil von Künstlern wie Van Gogh nachahmen, Karikaturen erstellen oder sogar ganz eigene kreative Leistungen erbringen können. Um mir von Maschinen nicht die Arbeit wegnehmen zu lassen, fühle ich mich gezwungen, ständig nach neuen Wegen zu suchen. Gleichzeitig finde ich es spannend, den Computer so anzuleiten und zu trainieren, dass er mir die repetitiven Aufgaben abnimmt und ich mich so auf den wesentlichen Kern fokussieren kann, nämlich die Idee, Konzeption und Gestaltung.«

Abschlussfilm

Circus in Town