Prof. Barbara Hennings

Prof. Barbara Hennings
Editing Bild & Ton

Honorarprofessorin an der ifs

Barbara Hennings wurde von 1962-1964 von der AG Nachwuchsförderung in Hamburg zur Editorin ausgebildet. Die Ausbildung brachte sie mit namhaften Editoren wie Alice Ludwig-Rasch zusammen. Später arbeitete sie unter anderem mit den Filmregisseuren Michael Verhoeven, Max Färberböck und Peter Timm. Barbara Hennings ist Gründungsmitglied des Bundesverbandes Filmschnitt Editor und war zwölf Jahre lang geschäftsführender Vorstand. Neben ihrer Arbeit als Editorin hat sie auch als Tonfrau und Regieassistentin gearbeitet, sowie Regie bei Dokumentarfilmen geführt. Barbara Hennings ist Ehrenvorstand des Bundesverbandes Filmschnitt-Editor e. V. sowie Mitglied der deutschen Filmakademie.

2009 erhielt sie den Geißendörfer Ehrenpreis Schnitt.

FILMOGRAFIE (Auswahl)

2017 Atempause 2016 Solo für Weiss – Das verschwundene Mädchen 2014 Bach in Brazil 2013 Der Kommissar und das Meer – Der böse Mann 2013 Nord Nord Mord – Clüver und die fremde Frau 2011 Vater Mutter Mörder 2011 Löwenzahn – Das Kinoabenteuer 2010 Liebe deinen Feind 2010 Eiserne Hochzeit 2009 Liebe Mauer 2009 Bis nichts mehr bleibt 2008 Mein Song für Dich 2008 Dornröschen 2007 Rennschwein Rudi Rüssel 2 – Rudi rennt wieder! 2005 Der Feigling 2004 Mein Bruder ist ein Hund 2003 Das schönste Geschenk meines Lebens 2001 Der Zimmerspringbrunnen 2001 Albtraum einer Ehe (Nominierung Deutscher Fernsehpreis 2001 für Bester Schnitt) 2000 Und morgen geht die Sonne wieder auf (Deutscher Kamerapreis 2000 für Szenische Schnittleistung) 2000 Marlene 1997 Aimée & Jaguar (Nominierung für Golden Globe) 1989 Das schreckliche Mädchen (Nominierung für Oscar und Golden Globe) 1981 Die weiße Rose

PERSÖNLICHES STATEMENT:

 »Von Beginn an begleite ich die ifs und ihr Engagement in der Ausbildung von Editoren. Durch die Veränderung, die die neuen Techniken mit sich gebracht haben, musste die Ausbildung des Filmeditors andere, neue Wege beschreiten. Der Studienschwerpunkt Editing Bild & Ton widmet sich der Bild- und Tonmontage gleichermaßen, so haben die Studierenden die Möglichkeit, sich nach ihren Neigungen zu orientieren. Ich freue mich, als Honorarprofessorin die Liebe zum Beruf weitergeben zu können, und dafür ist die ifs dank ihrer Flexibilität der beste Partner.«

KONTAKT:

Telefon 0221.920188-0
b.hennings(at)filmschule.de