Prof. Dr. Frédéric Dubois

Prof. Dr. Frédéric Dubois
Digital Narratives – Theory

Der kanadisch-deutsche Autor, Produzent, Journalist und Wissenschaftler für digitale Medien, Dr. Frédéric Dubois, ist Co-Autor und Produzent von preisgekrönten interaktiven Erzählungen wie »Atterwasch« (2014) und »Field Trip« (2019) sowie Mitherausgeber der Essaysammlung »Autonomous Media« (2005) und der Graphic Novel »Extraction! Comix Reportage« (2007). Mit dem National Film Board of Canada und ARTE hat er an digitalen Projekten wie »GDP« (Web-Koordinator, 2009), »The Hole Story Interactive« (Autor, 2011) und »Fort McMoney« (Game Master, 2013) gearbeitet.
Als freiberuflicher Reporter widmete sich Frédéric Dubois Themen wie den Auswirkungen ressourcenintensiver Industrien (z. B. Fischerei, Bergbau) und legt den Fokus auf internet- und datenbezogene Themen, für die er mit gemeinnützigen Organisationen wie der Association for Progressive Communications und dem Humboldt Institut für Internet und Gesellschaft (HIIG) zusammenarbeitet. Seit 2012 ist er Mitbegründer und geschäftsführender Herausgeber der Internet Policy Review, einer wissenschaftlichen Zeitschrift zu netzpolitischen Themen.

Frédéric Dubois ist Coach und Trainer für digitale und transmediale Erzählprojekte (z.B. ARD.ZDF medienakademie, DOK Leipzig, Institut für Dokumentarfilm Prag) und Organisator von Storytelling Hackathons, der Netzdoku interactive documentary meet-ups sowie der VR Conference for Journalism and Documentary, Berlin.

2021 schloss Frédéric Dubois seine forschungsbasierte Promotion im Bereich Filmproduktion an der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF ab, mit einer Arbeit zum Thema »Interaktive Dokumentarfilmproduktion und gesellschaftliche Wirkung: der Fall Field Trip«. Im selben Jahr war er Fellow am Visual Narratives Laboratory der Łódź Film School. Zuvor hat er Aktionsforschung zur Nutzung des Internets durch alternative und Gemeinschaftsmedien betrieben, u. a. im Rahmen einer Masterarbeit im Fach Kommunikation an der Université du Québec à Montréal (2005).

LEHR- UND FORSCHUNGSSCHWERPUNKTE

– Medienwissenschaft (z.B. Medienwirkungsforschung, Medieninnovationen, Produktionswissenschaft)
– Kulturwissenschaften (z.B. offene Kultur, kulturelle Werte)
– Internet-Studien
– wissenschaftliche Kommunikation (z.B. Open Access, neue Formate)

Vollständiges wissenschaftliches Profil: ORCID

AUSZEICHUNUNGEN:

Lovie Awards & Gold & People’s Award für die Open-Source-Doku »Field Trip« (Autor und interactive producer) Lead Award Gold – Webfeature des Jahres für die Scroll-Doku »Atterwasch« (Autor und Produzent) Grimme Online Award für die Game-Doku »Fort McMoney« (Vertrieb im deutschsprachigen Raum) The FWA, Site of the Day für das Webfeature »The Hole Story« (Autor und Projektlead) Webby Award – Best Documentary Series für die Live-Doku »GDP« (Webkoordinator)

PERSÖNLICHES STATEMENT:

»Große Erzählungen und alltägliche Mikrogeschichten sind Teil unserer grundlegenden menschlichen Struktur und Erfahrung. Die Herausforderung besteht darin, Kunst, Technologie und Geschichte effektiv zu nutzen, zu kombinieren, zu optimieren, zusammenzusetzen, neu zusammenzusetzen und um eine Absicht zu wickeln. Lasst es uns versuchen.«

KONTAKT:

Telefon 0221.920188-0
f.dubois(at)filmschule.de
Twitter: @fredericdubois