Ausgezeichnete News von ifs-Alumni

ifs-Alumni können sich über Auszeichnungen und Förderung freuen und zeigen ihre Arbeiten im Dezember im TV, im Kino, im Netz oder im Buchhandel.

Die Deutsche Akademie für Fernsehen (DAfF) hat am 14.11. zum neunten Mal den unabhängigen Branchenpreis für herausragende Einzelleistungen im deutschen Fernsehen vergeben. In der Kategorie VFX wurde ifs-Prof. Rolf Mütze mit seinen Kolleg*innen für die Serie »Oktoberfest 1900« ausgezeichnet. ifs-Absolvent Timo Stampa war als 3D-Artist an der Serie beteiligt. Für die herausragenden Kostüme in »Goldjungs« wurde ifs-Absolventin und Kostümbildnerin Sarah Raible geehrt. Der TV-Spielfilm wurde produziert von ifs-Prof. Uwe Kersken (G5 Fiction). Wir gratulieren herzlich!

Ebenso gratulieren wir ifs-Absolvent Jorge Patiño (MA Serial Storytelling) für die Auszeichnung auf dem »Paris Play Film Festival«. Sein Drehbuch »The Seagull« gewinnt in der Kategorie BEST SHORT SCRIPT.
Der Animations-Kurzfilm »The Flowerpot Monster« von David Seul (Student im MA 3D Animation for Film & Games), aus der Feder von ifs-Alumnus Christoph Krüger, hat beim indischen Kidz Cinema Festival den Preis Second Place for Best Animated Film erhalten.
Am 01.12. startet in der ARD zur Primetime die Miniserie »Ein Hauch von Amerika« (ab 24.11. bereits vorab in der Mediathek). Das Drehbuch stammt von den ifs-Alumni Ben von Roenne und Christoph Mathieu (gemeinsam mit J. Rotter und J. Baier). Weitere Alumni waren beteiligt: Martina Schall (Kostümbildassistentin), Nancy Géron (Zusatzgarderobiere), Markus Schütz (Assistant Art Director), Birgit Esser und Ruth Barbara Wilbert (Set Decorator) sowie Ricci Becker (Set Dresser).

Zum 40. Sendejubiläum von Kult-Tatort-Kommissar Horst Schimanski zeigt das WDR Fernsehen am 07.12. um 23.45 Uhr die Dokumentation »Die Akte Schimanski« von Regisseur und ifs-Absolvent Johannes F. Sievert. Sie gibt spannende Einblicke in die Entstehung des Tatort-Kommissars und lässt auch seine Erfinder zu Wort kommen.
Der neue RTL-Eventfilm »Der Rebell – Von Leimen nach Wimbledon« über den Aufstieg von Boris Becker zum Tennis-Idol läuft am 16.12. um 20.15 Uhr. Die ifs-Alumni Timo Stampa (CG Supervisor), Christian Heynert (Junior Compositing Artist) und Zoltan Geller (Colorist) sowie David Seul (3D Artist), Student im MA 3D Animation for Film & Games, waren an der Produktion beteiligt. ifs-Prof. Rolf Mütze war VFX Executive Producer.

Am 26.12. um 20.15 Uhr gibt es in der ARD die Erstausstrahlung des »Tatort – Alles kommt zurück« zu sehen. ifs-Absolventin Maren Unterburger verantwortete gemeinsam mit Alex Kutka das Editing.
Über Stoffentwicklungsförderung der Film- und Medienstiftung NRW darf sich ifs-Absolvent Zakaria Rahmani mit Dan Gordon freuen für »Guantanamo Diary«.
Für »Gunpowder Milkshake«, der am 02.12. in die Kinos kommt, war ifs-Absolvent Nils Nissing als CG Artist tätig.

Wenn am 23.12. »The Matrix Resurrections« ins Kino kommt, dann haben auch die ifs-Alumni Matthias Backmann, Peter Anlauf und Nils Nissing im VFX-Department ihren Anteil daran.
Ebenfalls auf der großen Leinwand zu sehen ist ab 16.12. »Lauras Stern«, für den die ifs-Absolvent*innen Markus Schütz (Assistant Art Director), Katja Trambow (Set Dresser) und Laura Yen Alswede (Kostümbildassistenz) tätig waren.
Das von der Film- und Medienstiftung NRW geförderte Drama »Lingui – Heilige Bande«, u. a. produziert von ifs-Alumna Melanie Andernach (Made in Germany Filmproduktion) startet am 06.01.22 in den deutschen Kinos.
Für die 7. Staffel von »Druck« hat ifs-Absolvent Kai Kreuser zwei Folgen geschrieben. Producer für die Webserie ist wieder ifs-Absolvent Nikolaas Meinhausen.

Das Musikvideo »Die Reichen« von der Kölner Band KLEINE HUNDE ist seit dem 28.11. online. An dem Video waren einige ifs-Studierende und -Alumni beteiligt: die MA Serial Storytelling-Studierenden Fitore Muzaqi (Regie und Produktion) und Malte Vogt (Dramaturgische Beratung) sowie die Absolventinnen Sabine Stephan (Kamera), Sarina Laudam (1. Kamera Assistentin) und Nicole Schmeier (Editing).

In der 3sat-Mediathek gibt’s Kabarett mit »Beim Pelzig auf der Bank«. ifs-Absolvent Christopher Albrodt war als Produktionsleiter mit dabei, ifs-Absolvent Marius Kimmel als Produktionsassistent.

Frisch erschienen ist das neue Kinderbuch »Dinosaurier in der Flugschule« von Drehbuchautor und ifs-Absolvent Dominik Hochwald (gemeinsam mit J. Ihle) im Coppenrath-Verlag.

ifs-Alumnus Christian Zipfel realisiert gerade ein volumetrisches Zeitzeugnis von Holocaustüberlebenden. Margot Friedländer ist die erste von mehreren Zeitzeug*innen, die für das Dokumentarfilmprojekt interviewt werden.

 

Bild: Auszeichnung Deutsche Akademie für Fernsehen © Deutsche Akademie für Fernsehen e.V.