Auszeichnung, Nominierung und Premieren: Neues von ifs-Alumni

Der mit 7.500 Euro dotierte Bild-Kunst Schnitt Preis Dokumentarfilm von Edimotion Festival für Filmschnitt und Montagekunst, ermöglicht durch die Stiftung Kulturwerk der Verwertungsgesellschaft Bild-Kunst, geht an ifs-Absolventin Yana Höhnerbach – für die Montage von »Searching Eva« (R: Pia Hellenthal). Wir gratulieren!
Wenn am 27.11. im Rahmen des FernsehFilmfestival Baden-Baden der Regie-Nachwuchspreis MFG-Star 2020 verliehen wird, drücken wir die Daumen für Hossein Pourseifi, der mit »Morgen sind wir frei« einer von vier Nominierten ist. Das Drama wurde im Autorenprogramm an der ifs entwickelt.
Am 08.11. hat die dritte Staffel der Webserie »Kuntergrau« von Regisseur und ifs-Absolvent Kai Kreuser Premiere. Per Livestream soll mit spannenden Gästen auf sechs Jahre gemeinsamer Zeit zurückgeblickt werden. Im Anschluss erfolgt der Stream der ersten Folge von Staffel 3.
An »Barbaren«, der ersten deutschen Netflix-Historien-Serie, die gerade online gestartet ist, war auch ifs-Absolvent Lucas Seeberger als Editor beteiligt.
Ebenfalls neu bei Netflix ist die amerikanische Mini-Serie »Das Damengambit« zu sehen, für die ifs-Prof. Uli Hanisch das Production Design verantwortet. Ihm zu Seite standen die ifs-Alumni Daniel Chour und Thorsten Klein (beide Art Director), Sabine Schaaf (Set Decorator), Niklas Schmidt (Art Department Koordinator) und Szenenbild-Studentin Lea Preuße (Art Department Trainee).

Der Spielfilm »Hurensöhne – Ein Requiem« (R: C. Friedrich) an dem Petra Maria Wirth, Alumna und Koordinatorin des Fachbereichs Szenenbild, als Production Designerin dabei war, läuft bei Energa Camerimage Int. Film Festival im polnischen Torun.