ifs-Film der Woche: Alter Egon

Still Alter Egon

#20jahreifs
Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens stellt die ifs jede Woche dienstags einen #ifsfilmderwoche online vor.
»Alter Egon« (2014) ist der 21. Film der Reihe und Abschlussfilm von Fabian Wallenfels (Drehbuch), Levin Hübner (Drehbuch, Regie), Martina Di Lorenzo (Kamera) und Jascha Viehl (Editing & Sounddesign). Die Tragikomödie gewann den Nachwuchspreis des Deutschen Kamerapreises 2015 sowie den Publikumspreis in der Kategorie Kurzfilm beim Festival Max Ophüls Preis 2014. Sie war nominiert für den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2014 und wurde gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Seine tote Mutter in der sterbenden Vorstadt und ein Kamin, den sein Vater Egon (Tilo Prückner) trotzdem fertig bauen will, zwingen Olaf (Steffen Münster), endlich Frieden mit seinem »Alten« zu schließen.

Producer und Drehbuchautor Fabian Wallenfels
Fabian Wallenfels hat Kreativ Produzieren im 5. Jahrgang des Bachelorstudiengangs Film an der ifs studiert. Er ist Autor und Producer mit Sitz in Köln. Nach dem Abschluss seines Studiums  an der ifs 2014  hat er die Firma Hübner/Wallenfels mitgegründet und war damit Stipendiat im Mediengründerzentrum NRW. Als Co-Creator hat er die Webserie Lampenfieber (www.lampenfieber-serie.de) entwickelt und produziert und hat zuletzt als Autor für eine Daily Soap gearbeitet. Derzeit entwickelt er serielle Formate für Web und TV.

Regisseur Levin Hübner
Levin Hübner har Regie im 5. Jahrgang des BA Film an der ifs studiert und sein Studium 2014 abgeschlossen. Seine Arbeiten wurden weltweit auf Festivals wie der Berlinale gezeigt (»Bosteri unterm Rad«, Perspektive Deutsches Kino) und u.a. mit dem Max Ophüls Preis (Publikumspreis für »Alter Egon«), bei der Seriale (Bestes Drehbuch für »Lampenfieber«) oder dem Deutschen Kamerapreis (für »Alter Egon«) ausgezeichnet. Gemeinsam mit »partner in crime« Fabian gründete er die Firma Hübner/Wallenfels und war Stipendiat des Mediengründerzentrums NRW. Es folgen lange wie kurze Formate für Kino, Web,  und TV –– mit Partnern wie ARTE, WDR, der Film- und Medienstiftung NRW, Sony Music oder Google Inc. 

Kamerafrau Martina Di Lorenzo
Martina Di Lorenzo schloss 2010 den Studiengang Kamera – Director of Photography an der ifs ab. Sie verfügt über zahlreiche Erfahrungen bei Fernsehproduktionen und übernahm die Second Unit Kamera beim Tatort „Hydra“ sowie  die B-Kamera bei der der 3. Staffel der ARD Serie „Weißensee“. 2015 gewann sie den 25. Deutschen Kamerapreis in der Kategorie Nachwuchs für den Abschlussfilm »Alter Egon«. Für den Film »CHAMP« erhielt sie die Auszeichnung „Winning Best Cinematography“ des LGBT Toronto Film Festival. 

Editor und Sounddesigner Jascha Viehl
Jascha Viehl studierte Editing Bild & Ton im 5. Jahrgang des BA Film an der ifs. Seit dem Abschluss seines Studiums 2014 ist er als freiberuflicher Sounddesigner, Mischtonmeister und Sound Editor für Kino- und Werbefilme tätig. In der Rolle des Sounddesigners war er unter anderem für die Filme »Easy Love« und »End of Season« tätig. Als Sound FX Editor arbeitete er beispielsweise an dem Film »Der Hauptmann«, der 2018 mit dem Deutschen Filmpreis für Tongestaltung ausgezeichnet wurde.