ifs-Film der Woche: Robin

#20jahreifs
Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens stellt die ifs jede Woche dienstags einen #ifsfilmderwoche online vor.
Diese Woche zeigen wir als vierten Film der Reihe den Abschlussfilm »Robin« (2007) von Hanno Olderdissen (Regie), Clemente Fernandez Gil (Drehbuch) und Katrin Böhringer, vormals Hohendahl (Produktion) aus dem zweiten Jahrgang des Bachelorstudiengangs Film. Das beklemmende Drama ist auf zahlreichen Festivals gelaufen, war  für den Deutschen Kurzfilmpreis 2008 nominiert und gewann u. a. den FIRST STEPS Award 2008, den Studio Hamburg Nachwuchspreis 2008 für die Beste Regie sowie den On3-Kurzfilmpreis 2010 des Bayerischen Rundfunks. Gefördert wurde »Robin« von der Film- und Medienstiftung NRW.

In »Robin« kehrt der achtjährige Robin (Mateo Wansing-Lorrio) nach einem längeren Heimaufenthalt zu seiner Familie zurück und kann seinen Platz in den schwierigen Familienverhältnissen nicht finden. Als die Eltern im Streit seine drei Monate alte Schwester Marlene schwer verletzen, versucht Robin verzweifelt, sich und seine Mutter vor den Konsequenzen zu schützen.

Regisseur Hanno Olderdissen
Hanno Olderdissen hat 2007 sein Studium der Filmregie im Bachelorstudiengang an der ifs abgeschlossen. Seit 2008 arbeitet er als freier Regisseur und drehte zunächst gemeinsam mit Regisseur und ifs-Absolvent Markus Sehr Werbefilme im Regieduo »gentlemen’s agreement«. 2015 inszeniert er in der »Nordlichter«-Debütreihe des NDR seinen ersten Langfilm, die Komödie »Familie verpflichtet«. 2016 realisierte er mit »Rock My Heart« sein Kinodebüt, 2018 folgte »Wendy 2«. Sein aktuelles Kinoprojekt »Lassie – Eine abenteuerliche Reise« startete im Februar 2020 im Kino. Sein aktuelles Projekt »Ganza halba Bruda« (B: C. F. Gil) ist gerade in der Entwicklung.

Drehbuchautor Clemente Fernandez Gil
Clemente Fernandez Gil hat sein Drehbuchstudium im Bachelorstudiengang Film an der ifs 2007 abgeschlossen, nachdem er zuvor bereits ein Studium der Germanistik und Geschichte sowie eine Ausbildung zum Schauspieler absolvierte. Vor seinem Studium an der ifs arbeitete er zudem als Schauspieler, Dramaturg und Autor an diversen deutschen Theatern. »Eine Insel namens Udo« (R: M. Sehr) war 2010 sein Kinodebüt als Drehbuchautor, es folgte »Die Einsamkeit des Killers vor dem Schuss« (R: F. M: Böder). Für den Kinofilm »Rock My Heart« schrieb er ebenfalls das Drehbuch. Sein aktuelles Projekt »Ganza halba Bruda« (R: H. Olderdissen) ist gerade in der Entwicklung.

Produzentin Katrin Böhringer
Produzentin Katrin Böhringer hat nach Praktika im Film & Fernsehbereich einen Ausbildung zur Videojournalistin bei AZ Media gemacht und dabei den Wunsch entwickelt, längere und fiktive Formate zu entwickeln und zu produzieren. 2007 hat sie ihr Studium Kreativ Produzieren im Bachelorstudiengang Film an der ifs abgeschlossen und danach bei verschiedenen Produktionsfirmen als Angestellte oder Freelancer gearbeitet u. a. bei Busse & Halberschmidt, Klassik.TV und VICE, momentan ist sie bei MissingLinkFilms tätig.

Hier geht’s zum Film:

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden