ifs-Film der Woche: unbarmherzig

#20jahreifs
Anlässlich ihres 20-jährigen Bestehens stellt die ifs jede Woche dienstags einen #ifsfilmderwoche online vor.

»unbarmherzig« (2017) aus dem 3. Semester von Julia Charakter (Regie, Drehbuch), Christopher Albrodt (Produktion), Maria Hartig (Editing, Sounddesign), Mick Mahler (VFX/CGI) und Mikko Beste (VFX/Animation) ist der 29. Film der Reihe. Der zum Teil animierte Dokumentarfilm war in der Auswahl des NEXT GENERATION SHORT TIGER 2018 und wurde 2017 für den Student Award beim DOK.fest München nominiert. 

In animierten Rückblenden erzählt die anonyme Protagonistin von dem brutalen Alltag in einem Waisenhaus der 70er Jahre und ihrem Kampf gegen die Willkür der Nonnen und deren unbarmherzige Autorität. 40 Jahre später, als sie von den Behörden finanziell entschädigt werden soll, trifft sie erneut auf Unbarmherzigkeit.

Regisseurin und Drehbuchautorin Julia Charakter
Julia Charakter hat Drehbuch im BA Film an der ifs studiert und ihr Studium 2018 abgeschlossen. Sie erhielt während ihres Studiums ein VDD Stipendium und war Teilnehmerin des INTO THE WILD Mentoring Programms. Nach dem Studienabschluss erhielt sie eine Drehbuchförderung der Film- und Medienstiftung NRW für »Maria Sibylla Merian – Die Frau, die Insekten liebte«. Von 2019 bis 2020 nahm sie am Weiterbildungsprogramm Masterclass Non-Fiction an der ifs teil.

Produzent Christopher Albrodt
Christopher Albrodt studierte Kreativ Produzieren im Bachelorstudiengang Film und schloss sein Studium ebenfalls 2018 ab.

Editorin & Sounddesignerin Maria Hartig
Maria Hartig hat Editing Bild & Ton ebenfalls im 7. Jahrgang des BA Film studiert. Seit ihrem Abschluss war sie als selbstständige Editorin tätig sowie zwischenzeitlich auch als festangestellte Schnittassistenz bei der Gruppe 5 Filmproduktion. Seit Oktober 2020 arbeitet sie als Editorin bei der TWENTY TWO Film GmbH.

VFX/CGI-Artist Artist Mick Mahler
Mick Mahler hat VFX & Animation im Bachelor an der ifs studiert. 2017 erhielt er ein Stipendium der »Studienstiftung des deutschen Volkes«. Für seine Animationsserie »Kira und Prokki« (TWENTY TWO Film GmbH) erhielt er 2019 von der Film- und Medienstiftung NRW eine Förderung. 2020 hat er am Creator College NRW teilgenommen.

VFX/Animation-Artist Artist Mikko Beste
Mikko Beste hat ebenfalls VFX & Animation an der ifs studiert. Im Anschluss an sein Studium 2018 hat er im Bereich Animation, Compositing und Motion Design für verschiedene Projekte gearbeitet: »Darknet – The Beginning: Flying Uwe« (2019), »seriös – das Serienquartett« (2020), »ausgebremst« (2020, Folge 1-5).

Hier geht’s zum Film (Zeitraum der Veröffentlichung: 13.10. – 19.10.2020)

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden