ifs-Filme beim Filmfestival Max Ophüls Preis

Still Jackfruit

Familienstrukturen, die unterschiedlicher nicht sein könnten, stehen im Fokus der beiden ifs-Filme, die bei der diesjährigen Online-Edition des Filmfestival Max Ophüls Preis (17.-24.01.2021) zu sehen sind: »Jackfruit«, Abschlussfilm von Thuy Trang Nguyen (R), Sarina Laudam (K), Ebru Sara Bilen (S/SD) und »Rotten Candy« aus dem 5. Semester von Jade Li (R/DB), Christopher Albrodt (P), Marius Kimmel (P), Nina Meyer (DB), Thorsten Schönrade (K), Friederike Dörffler (S/SD) feiern ihre Uraufführungen im Wettbewerb Mittellanger Film. Mit weiteren acht Filmen konkurrieren sie in dieser Kategorie sowohl um den Jurypreis als auch um einen Publikumspreis, jeweils dotiert mit 5.000 Euro. Die Filme stehen auf der Streaming-Plattform des Festivals zur Verfügung. Zu den Filmen findet jeweils ein moderiertes, digitales Publikumsgespräch mit der Regisseurin live statt: Am 20.01., 19.30 Uhr zu »Rotten Candy« und am 23.01., 13 Uhr zu »Jackfruit«.
Die Editorin und ifs-Alumna Yana Höhnerbach ist in diesem Jahr Teil der Jury des Wettbewerbs Dokumentarfilm. Mehr