In Erfurt, in der Oase und im Flugzeug: Erfolge für ifs-Alumni

Beim Pitch der Stipendiat*innen der Akademie für Kindermedien haben ifs-Drehbuch-Alumni gleich doppelt abgeräumt: Den Förderpreis der Mitteldeutschen Medienförderung in Höhe von 15.000 Euro erhielt Lukas Pilz für die Story World »Nerde – Eine neue Welt«. Der Magellan Kinder- und Jugendbuchverlag vergab seinen mit 2.500 Euro dotierten Preis an Duc-Thi Bui für das Filmprojekt »Die fünf Steine« . Herzlichen Glückwunsch!
Beim Filmfest München feiern neue Folgen der Serie »Das Institut – Oase des Scheiterns« (Staffel 2) ihre Weltpremiere. Regie führte wieder ifs-Alumnus Markus Sehr, das Editing verantwortet u. a. ifs-Alumna Nicole Kortlüke. Ebenfalls beim Filmfest München läuft die Serie »Die neue Zeit«, für die ifs-Alumna Judith Angerbauer gemeinsam mit Regisseur Lars Kraume das Drehbuch schrieb.
»7500«, die Geschichte einer Flugzeugentführung, startet am 18.07. im Kino. An der Realisierung der von der Film- und Medienstiftung NRW geförderten Produktion waren auch ifs-Alumni beteiligt: Peter Anlauf (Compositing Artist) und Matthias Backmann (VFX Editor) unter Senior VFX Supervisor und ifs-Prof. Rolf Mütze (LAVAlabs), Thorsten Sabel (Production Designer), Markus Schütz (Ausstattungsassistenz), Maximilian Leo (Produzent, augenschein Filmproduktion) und Jenny Lorenz-Kreindl (Junior-Producerin).
Der neue Netflix Original Film »Betonrausch« (R. Cüneyt Kaya) um drei Immobilienbetrüger aus Berlin, befindet sich derzeit in der Postproduktion. Geschnitten wird der prominent besetzte Film (David Kross, Frederick Lau, Janina Uhse) von ifs-Absolventin Maren Unterburger.
Für den Kinodokumentarfilm »Das ganz große Abenteuer« fahren acht Kinder 28 Tage lang allein auf ihren Fahrrädern rund 1.200 Kilometer quer durch Deutschland bis zum Meer. Begleitet werden sie von Thomas Binn (Idee & Regie) und einigen ifs-Alumni: Philipp Lutz (Produktion), Nicole Schmeier (Editing) und Holger Buff (Sounddesign).
Cedric Engels ist aktueller Stipendiat des Mediengründerzentrums NRW. Mit seiner Firma Twentytwo Film produziert er Webvideo-Formate im Bereich der Wissenschaftskommunikation. Mehr