Neues von ifs-Alumni

Am 17.01. startet der Debütfilm »Verlorene«, ein Familiendrama aus der badischen Provinz von Regisseur und ifs-Absolvent Felix Hassenfratz im Kino. Den Schnitt des von der Film- und Medienstiftung NRW geförderten Films verantwortete ifs-Absolventin Barbara Toennieshen. Am 12.01. stellen der Regisseur und die Hauptdarstellerin Anne Weinknecht den Film bei einer Preview im Kino Turistarama in Köln um 20.30 Uhr vor. Infos und Spielzeiten unter www.wfilm.de/verlorene

Die neue Krimiserie »Der Bulle und das Biest« läuft seit 07.11. auf SAT.1. Regie führte ifs-Absolvent Hanno Olderdissen (Episode 1 & 2), Junior Producer war ifs-Absolvent Nikolaas Meinshausen.

Die zweite Folge – »Der Koch ist tot« – aus der Krimireihe »Mord geht immer«, wird am 23.01. um 20.15 Uhr im ZDF ausgestrahlt. In der Hauptrolle ermittelt wieder Fritzi Haberlandt unter der Regie von ifs-Absolvent Markus Sehr, Schnitt ifs-Absolvent Stefen Schmitt.
Am 25.01. zeigt die ARD um 20.15 Uhr den Spielfilm »Ein Ferienhaus auf Teneriffa« von Regisseurin und ifs-Absolventin Sabine Bernardi. In der Komödie wird ein Traumurlaub zum Härtetest für Beziehungen.

Über Förderung der Film- und Medienstiftung NRW können sich gleich mehrere ifs-Absolventen freuen: Regisseur Hanno Olderdissen wird mit »Lassie Come Home« die Geschichte um Flo und seine Collie-Hündin Lassie inszenieren. Vor der Kamera stehen u. a. Anna Maria Mühe, Matthias Habich, Milan Peschel und Uwe Ochsenknecht.
Drehbuchförderung erhielten Julia Charakter für die Geschichte der Naturforscherin und Künstlerin »Maria Sibylla Merian – Die Frau, die Insekten liebte«, sowie Daniel Rakete Siegel, der sich gemeinsam mit Denis Moschitto mit »Let’s fuck shit up« in eine brutale, kriminelle Unterwelt begibt.

Drehbuchautor und ifs-Absolvent Dominik Hochwald zählt zu den Gewinnern des RTL-Fiction-Pitchs für eine neue Familienserie und wird nun sein Konzept gemeinsam mit Lutz Heineking, Brit Possardt und Marco Gilles (eitelsonnenschein) weiterentwickeln. Kürzlich erschien von ihm auch das Kinderbuch »Dinosaurier in Omas Garten«.

Ingrid Kaltenegger, Autorin und ifs-Absolventin, hat für ihre Erzählung »Wüstenplanet« den Förderpreis beim Literaturpreis Ruhr 2018 erhalten.