Wim Wenders Masterclass jetzt online

Die NRW-Masterclass als Kölner Roadmovie – Wim Wenders on the road mit Studierenden der ifs und KHM

„A Sense of Place“ – der Ortssinn im Film – war Thema der ersten Wim Wenders Masterclass in NRW, für die der Regisseur und Produzent Studierende der ifs internationale filmschule köln und der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) einen Tag lang in Köln zum Dialog lud.

10 Studierende beider Hochschulen hatten in der Masterclass die Gelegenheit, die Rolle des Ortes in ihren aktuellen Filmvorhaben mit Wim Wenders zu besprechen. Dokumentiert wurde die Masterclass von Kamerastudierenden der ifs und der KHM – um sie nun einem größeren Kreis digital zugänglich zu machen. 
 
Passend zum Thema „Sense of Place“ wurde die Masterclass selbst zu einer Art „Road Movie“: Eigens für Köln konzipiert führte sie zu verschiedenen Stationen in der Stadt – mit dem Ebertplatz als Startpunkt und einem Büdchen in der Schanzenstraße als Lunch Spot. Dabei wurde ein Oldtimer-Bus zum „Hörsaal“ für die einführende Lecture von Wim Wenders – und zum verbindenden Element zwischen den beiden Hochschulstandorten links und rechts des Rheins. Vormittags fand an der KHM ein Q & A mit Wim Wenders und den Teilnehmenden zur Entstehung des Films „Der Himmel über Berlin“ statt. Nachmittags stand dann beim Kolloquium in der ifs der Ortssinn in den eigenen Filmvorhaben der Studierenden im Fokus.

Die Masterclass „A Sense of Place“ (34 Min.) ist ein Projekt der Wim Wenders Stiftung in Zusammenarbeit mit der ifs und der KHM. Die Einbindung der Kölner Filmhochschulen geht auf eine Initiative von Petra Müller, Geschäftsführerin der Film- und Medienstiftung NRW und Kuratoriumsvorsitzende der Wim Wenders Stiftung, zurück.

Mitwirkende Studierende der ifs: Maximilian Bohl, Arthur Brux, Niva Ehrlich, Bünyamin Musullu, Hong Sim 
Mitwirkende Studierende der KHM: Anna Ansone, Angelika Herta, Felix Reinecke, Svenja Wichmann, Adrian Witzel
Kamera und Ton: Semih Korhan Güner (KHM), Mathis Hanspach (ifs), Sarina Laudam (ifs), Antonia Schäfer (ifs), Sissy Schneider (KHM), Ernesto Ojeda Sosa (KHM)

Dokumentation, 2020, 34 Min. – Team 
Schnitt: Sabine Smit; Schnittbetreuung: Hella Wenders; Musik: Jürgen Knieper; Sounddesign: Valentin Finke; Grading: Luca Lucchesi; Standfotos: Donata Wenders; Licensing: Claire Brunel; Archivarbeit: Hannah Huber, Sam Lubicz; Set-Aufnahmeleiter: Apostolos Sivridis (ifs); Aufnahmeleitung: Kristina Klunkert (ifs); Dozentin: Luise Donschen; Koordination: Hella Wenders und Anika Lecomte (Wim Wenders Stiftung), Simone Stewens und Monika Bremen (ifs), Prof. Sophie Maintigneux (KHM).
Eine Produktion der Wim Wenders Stiftung.

Bitte hier klicken zum Film: