Abschlussdrehbuch von Sarah Göritz
Drehbuch für einen Spielfilm | Familienkomödie | ca. 110 Min

Familie Mandelbaum hat vier Töchter, zwei Eltern und genau sechs Probleme. Lilli (17) ist genervte Teenagerin und fanatischer Fan des Rappers Robert Brown. Emma (21) steht nicht nur kurz vorm Bachelor, sondern auch kurz vorm Burnout. Die flirtsüchtige Louisa (23) übernimmt Verantwortung allerhöchstens für ihren Tequila. Johanna (27) kandidiert als Bürgermeisterin, doch ihre Familie kommt für sie nicht mal als PR-Konzept in Frage. Frank (54) hat als angstgesteuerter Familienvater nur eine Lösung: seine Therapeutin. Und Barbara (49), die Hauptfigur der Geschichte, eine unglückliche Lampenverkäuferin, nimmt sich immer zurück, will aber eigentlich nur singen und Herrencreme essen.
Diese Familie hält nichts mehr zusammen – außer ihr Nachname. Doch das ändert sich, als Barbara 50 wird und von ihrer Mutter eine brachliegende Restaurantpacht geschenkt bekommt. Im Alleingang steckt Barbara das komplette Familienvermögen in den Betrieb. Hallo Midlife-Crisis! Und alle anderen sind gezwungen mitzuhelfen, damit das Projekt nicht vor die Wand fährt.
Die große Unkenntnis und Überforderung, wie man ein Restaurant aufmacht und auch noch täglich betreibt, führt zu explodierenden Wasserleitungen, Gerichten wie Curry-Tiramisu, One-Night-Stands mit dem Lieferanten und Beef mit dem Staatsfeind Nummer eins: dem Gesundheitsamt. Dann wird auch noch ausgerechnet der Ex-Freund von einer der Töchter zum Chefkoch, und sie müssen eine riesige Geburtstagsparty für den Number-One-Celebrity Harry Harling schmeißen! Die Mandelbaums stehen vor einer enormen Aufgabe – spüren aber auch langsam wieder, wie es sich anfühlt, nicht nur sechs Probleme, sondern eine Familie zu sein.