»Abgedreht« – Einblicke in Filmstudium und -weiterbildung

»Tag der offenen Tür« am 06. Juli 2019 in der ifs internationale filmschule köln

Am 06.07. lädt die ifs ein zum »Tag der offenen Tür« von 11 bis 18 Uhr in Köln-Mülheim, Schanzenstr. 28, 51063 Köln.

Gäste gewinnen Einblicke in die Studiengänge und Weiterbildungsprogramme der ifs: durch Filme, Workshops und Arbeitsbeispiele – von den Studienschwerpunkten Drehbuch, Regie, Kreativ Produzieren, Kamera, Editing Bild & Ton, VFX & Animation und Szenenbild, den Masterstudiengängen Serial Storytelling und Digital Narratives bis hin zur Masterclass Non-Fiction.

Zum Auftakt können Interessierte im ifs-Studio Studierenden beim Kamera-Workshop »Kadrage« mit Prof. David Slama (u.a. »Mackie Messer – Brechts Dreigroschenfilm«) über die Schulter schauen. Ver-tiefende Einblicke in die Arbeit von Filmemacherinnen gibt es in offenen Werkstätten: bei der »Szenenarbeit« mit Regisseur und ifs-Absolvent Felix Hassenfratz (»Verlorene«), bei einer »Inszenierungsübung« mit Regie-Studierenden oder in der Schnitt-Werkstatt, in der aus dem Rohschnitt eine fertige Filmszene entsteht. Filmwissen pur bietet Filmkritiker Uwe Mies mit seiner lebendigen Vorlesung »Treffpunkt, Schnittpunkt, Endpunkt – Das Zimmer in der Filmgeschichte« im entsprechenden Filmset. Das eigene Wissen lässt sich beim Filmquiz auf die Probe stellen. Im Kino der ifs erleben Filmfans wie aus einzelnen Tonebenen die komplexe Sounddramaturgie des preisgekrönten Films »Der Hauptmann« entsteht, für dessen Tongestaltung ifs-Professor André Bendocchi-Alves mit dem Deutschen und Europäischen Filmpreis ausgezeichnet wurde. Für ein herausragendes Sounderlebnis sorgt zusätzlich die neue Ausstattung des Kinos mit dem Soundsystem Dolby Atmos. Auf der großen Leinwand sind hier auch aktuelle Kurzfilme von Studierenden zu sehen. Selbst aktiv werden können Besucherinnen im Creative Writing und beim Eintauchen in virtuelle Welten mit der VR-Brille VIVE. Die Entwicklung komplexer Animationen und visueller Effekte präsentieren Studierende aus dem Bereich VFX & Animation. Wie kunstvoll im Bereich Szenenbild die Realität imitiert wird, zeigt sich u. a. beim Gestalten von rostigen Oberflächen.

Über ihre Wege in die Filmbranche berichten Absolventinnen in moderierten Gesprächen und Case Studies. Darüber hinaus haben Besucherinnen jederzeit die Möglichkeit, sich bei Professorinnen, Mit-arbeiterinnen und Studierenden umfassend über die ifs, ihre Studiengänge und Weiterbildungen zu informieren.

Das detaillierte Programm findet sich in Kürze hier: www.filmschule.de