Erfolg in Folge: Serien-Masterstudiengang der ifs geht in die 3. Runde

Noch bis 28.02. bewerben / Facebook-Info-Event am 21.02.

Der große Erfolg anglo-amerikanischer und europäischer Serien wie »House of Cards«, »Game of Thrones«, »Bloodline« oder »The Affair«, ist ungebrochen und hat das Umdenken bei TV-Verantwortlichen weiter vorangetrieben. Inzwischen etablieren sich Formen des kollaborativen Schreibens für Serien sukzessive auch in Deutschland und TV-Sender und Internet-Broadcaster suchen verstärkt nach Talenten und zukunftsweisenden Formaten im Bereich Serie.

Dieser Entwicklung trägt der europaweit einzigartige Masterstudiengang »Serial Storytelling« der ifs internationale filmschule köln Rechnung, der zum Wintersemester 2017/18 zum dritten Mal startet. Der internationale Masterstudiengang ermöglicht jungen Film- und Serienschaffenden über eine Dauer von zwei Jahren eine intensive Auseinandersetzung mit der Theorie und Praxis des seriellen Erzählens für TV und digitale Plattformen und unterstützt die Studierenden bei der Erforschung und Konzeption innovativer Erzählungen, Formate und Vertriebswege. Im Zentrum der praktischen Arbeit im Studium steht das kollaborative Schreiben, u. a. im Writers‘ Room.
Bereits in den ersten beiden Jahrgängen zeigen sich Erfolge: Studierende des laufenden Jahrgangs sind von UFA Fiction unter Vertrag genommen, um eine neue Drama-Serie zu entwickeln. Das Drehbuch einer aktuellen Studentin für eine Folge der mehrfach preisgekrönten RTL-Serie »Der Lehrer« wurde bereits verfilmt. Die Absolventinnen und Absolventen des ersten Jahrgangs sind in vielfältigen deutschen und internationalen Serienprojekten aktiv. Auch hier war eines der Abschlussprojekte bereits vor dem Ende des Studiums verkauft. Ein Gruppenprojekt erhielt Förderung der Film- und Medienstiftung. Durch die Gliederung in einen internationalen und einen deutschen »Track« können sich die Studierenden wahlweise auf internationale oder deutsche Serienmärkte, Formate und Plattformen fokussieren und ihre Drehbücher entsprechend in deutscher oder englischer Sprache schreiben. Der theoretische Unterricht findet gemeinsam in englischer Sprache statt.
Als Dozenten sind international renommierte Autoren, Produzenten und Showrunner zu Gast wie u. a. Lisa Albert (»Mad Men«), Jane Espenson (»Once Upon a Time«, »Game of Thrones«), Hagai Levi (»The Affair«), Jeppe Gjervig Gram & Ingolf Gabold (»Borgen«), Matthew Graham & John Yorke (»Life on Mars«), Frank Spotnitz (»X-Files«, »The Man in the High Castle«), Peter Nadermann (»The Team«), Anna & Jörg Winger (»Deutschland ’83«), Annette Hess (»Ku’damm 56«), Janna Nandzik (»About: Kate«), Orkun Ertener (»KDD Kriminaldauerdienst«), Phil Parker (»The Art and Science of Screenwriting«), Laurie Hutzler (»Nine Powers«). Die Studierenden profitieren zudem von zahlreichen Kooperationen mit der deutschsprachigen und internationalen Serienbranche, darunter RTL, ZDF, Sky Deutschland, UFA Fiction, sowie den Festivals Série Series und Film Festival Cologne.

Der Masterstudiengang richtet sich an talentierte Medienschaffende, die engagiert im Autorenteam arbeiten möchten. Bewerbungsschluss ist der 28. Februar 2017. Am 21. Februar findet für Interessierte ein Facebook-Info-Event statt, bei dem Fachleitung, Alumni und Dozenten Frage und Antwort stehen. (www.facebook.com/ifsScreenwriting)

Die Bewerbungsunterlagen und weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie unter: www.filmschule.de/serialstorytelling