ifs-Abschlussfilm gewinnt bei Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen

»Allen Zweifeln zum Trotz« mit Preis der WDR Westart Zuschauerjury ausgezeichnet

Der Abschlussfilm »Allen Zweifeln zum Trotz« der ifs internationale filmschule köln wurde gestern Abend bei den Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen mit dem Preis der WDR Westart Zuschauerjury ausgezeichnet. Das Coming-of-Age-Drama von Laurenz Otto (Buch, Regie, Produktion), Alexander Conrads (Produktion), Mathis Hanspach (Kamera), Antonia-Marleen Klein (Editing) und Maximilian Rodegra (Sounddesign) lief im NRW-Wettbewerb. Der Publikumspreis ist mit 750 € dotiert und wird gestiftet von WDR Westart.

»Allen Zweifeln zum Trotz« erzählt von Younus, der seinen Vater nur in Ausnahmefällen sieht. Trotzdem lässt der Junge keine Gelegenheit aus, um seine Nähe zu suchen…allen Zweifeln zum Trotz. Faszination klebt an der fremd-vertrauten Figur des Vaters und vermischt sich mit der aufkeimenden Sehnsucht nach Nähe. Blindes Vortasten, Erforschen und Beobachten. Ein riskantes Spiel aus Ablehnung und Zuneigung, dessen Anspannung sich schließlich entlädt und die fragile Beziehung in Frage stellt.

Die Zuschauerjury urteilt: “Laurenz Ottos Film erzählt leise und in präzise komponierten Bildern von einem Abhängigkeitsverhältnis und Machtmissbrauch. Ohnmacht und Wut münden in einen emblematischen Befreiungsschlag, der aber auch die Sehnsucht nach menschlicher Nä-^he spürbar werden lässt. Durch die gelungene Inszenierung schafft der Film eine beklemmende Atmosphäre und eine suggestive Kraft, die vor allem durch die eindrückliche darstellerische Leistung der beiden Protagonisten getragen wird und uns absolut überzeugt hat.“

Im Rahmen des Kurzfilmprogramms »Next Generation Short Tiger« ist »Allen Zweifeln zum Trotz« am 24.05. beim Marché du Film auf dem Festival de Cannes (17.-28. Mai 2022) zu sehen.