ifs-Absolventin gewinnt beim Deutschen Kamerapreis

Martina Di Lorenzo wird für ifs-Abschlussfilm »Alter Egon« mit dem Nachwuchspreis ausgezeichnet.

21.06.2015

Für ihre herausragenden Leistungen in der Bildgestaltung wurde Martina Di Lorenzo gestern mit dem Deutschen Kamerapreis ausgezeichnet. Die Kamerafrau und Absolventin der ifs internationale filmschule köln erhielt einen der beiden Nachwuchspreise für ihre Bildgestaltung des ifs-Abschlussfilms »Alter Egon« (R: Levin Hübner, B: Fabian Wallenfels, Levin Hübner, P: Fabian Wallenfels, K: M. Di Lorenzo, E/SD: Jascha Viehl). Der von der Film- und Medienstiftung NRW und Panasonic gestif-tete Preis ist mit jeweils 5.000 Euro dotiert und richtet sich speziell an junge Kreative aus den Bereichen Film, TV, Internet und Multimedia. Die Preise wurden gestern im Rahmen einer festlichen Gala in den WDR-Fernsehstudios in Köln verliehen. Über die Bildgestaltung von »Alter Egon« urteilt die Jury unter Vorsitz von Gernot Roll, Ehrenpreisträger des Bayerischen Filmpreises: »Martina Di Lorenzo setzt diese traurig-schöne Geschichte mit Liebe zum Detail und einer großartigen Lichtgestaltung in Szene. Sie entpuppt sich als Meisterin der dunklen Passagen, die es beherrscht, die Lichtquellen so zu dosieren, dass die Szenerie dem Betrachter dunkler als schwarz er-scheint. […] Martina Di Lorenzo hat nach Ansicht des Kuratoriums einen Kamerafilm geschaffen, der es uns möglich macht, die Gefühle der Protagonisten auf einzigartige Weise durch ihre zielsichere Wahl der optischen Mittel unmittelbar und geradezu körperlich nachzuempfinden und unsere eigenen Empfindungen zwischen Empathie und Lachen, zwischen Licht und Schatten, zwischen Detail und totaler Öde, zwischen schwarzem Humor und großem Herz hin und her schwanken zu lassen.« Martina Di Lorenzo, die gerade in Amerika ein dokumentarisches Projekt gedreht hat, kann ihr Glück noch gar nicht fassen: »Ich kann es immer noch nicht ganz glauben, diesen Preis gewonnen zu haben. Es fühlt sich unglaublich gut an und macht Mut weiterzumachen.« Der Deutsche Kamerapreis wird jährlich in Köln vergeben. Er ehrt beson-dere Leistungen im Bereich Kamera und Schnitt in Kino- und Fern-sehformaten und ist die bedeutendste Auszeichnung der Branche im deutschsprachigen Raum. Zu sehen ist Martina Di Lorenzos ausgezeichnete Abschlussarbeit »Alter Egon« heute, 21.06., ab 14.45 Uhr in einer öffentlichen Präsentation ausgewählter Preisträgerfilme im Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig – in Anwesenheit der ausgezeichneten Kameraleute und Editoren bei freiem Eintritt.