ifs internationale filmschule köln zieht nach Köln-Mülheim

Die ifs vergrößert sich am Medienstandort Schanzenstraße.

 

21.01.2015

Auf zu neuen Ufern geht es in Kürze für die ifs internationale filmschule köln. Nach gut 14 Jahren im Belgischen Viertel zieht die ifs auf die andere Rheinseite in ihr neues Domizil im Schanzenviertel in Köln-Mülheim. Ermöglicht durch die Unterstützung des Landes NRW über die Film- und Medienstiftung NRW hat die ifs am 18. Dezember 2014 Mietverträge für Immobilien in der Schanzenstr. 28 und 30 unterzeichnet. Mietbeginn ist der 1. März 2015. An ihrem zukünftigen Standort vergrößert sich die ifs um 1.400 qm. Die Räumlichkeiten in einem gründerzeitlichen Industriegebäude bieten dann auch Platz für einen Filmaufnahmeraum sowie einen Vorführraum/Hörsaal mit 170 Plätzen. Dr. Marc Jan Eumann, NRW-Staatssekretär für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien, begrüßte den Umzug: »Rund um den neuen Standort an der Schanzenstraße hat sich ein Medienviertel etabliert, an dem sich die ifs nun mit vergrößerten Räumlichkeiten in guter Nachbarschaft entwickeln kann. Insbesondere die Nähe zum Mediengründerzentrum NRW ist wichtig«. Für die Geschäftsführer der ifs, Simone Stewens und Martin Schneider, erfüllt sich mit dem Umzug ein langgehegter Wunsch für die Schule: »Wir freuen uns, dass die ifs in Kölns Kreativquartier in der Schanzenstraße in Köln-Mülheim ihre neue Heimat findet. Dies ermöglicht  zukunftsträchtige Kooperationen (z. B. mit dem Cologne Game Lab) und Entwicklungsperspektiven nicht nur für die ifs, sondern insgesamt für die Förderung des Mediennachwuchses am Standort Nordrhein-Westfalen«. Notwendig geworden war der Umzug durch das sich kontinuierlich erweiternde Studienangebot der ifs. Die größeren Räumlichkeiten ermöglichen nun auch die geplante Implementierung weiterer Masterstudiengänge. In dem neuen Domizil befindet sich die ifs in bester Gesellschaft: Gleichzeitig mit ihr zieht das Cologne Game Lab der Fachhochschule Köln in die Schanzenstraße 28. Den Vorführraum/Hörsaal in der Schanzenstraße 30 werden beide Institutionen gemeinsam einrichten, weitere Synergien sind geplant. Zu den neuen Nachbarn im aufstrebenden Medien- und Kreativviertel auf dem ehemaligen Gelände der Felten und Guilleaume AG gehören auch Radio Köln, Brainpool, Bastei Lübbe, Schauspiel Köln, das  Mediengründerzentrum NRW und die Veranstaltungsorte E-Werk und Palladium. Der Umzug der ifs ist für die Semesterferien ab dem 1. März geplant. Der nächste Jahrgang des Bachelorstudiengangs Film startet zum Sommersemester 2015 dann bereits in den neuen Räumlichkeiten.