Kölner Design Preis 2018 für ifs-Abschlussfilm

Überzeugende Kombination von realem Set und digitaler Animation

 

 

 
Beim Kölner Design Preis / Toby E. Rodes Award 2018 ist der Regisseur und VFX Artist Mick Mahler für seinen Abschlussfilm an der ifs internationale filmschule köln »Ein kleiner Schritt« (Buch/Regie/VFX: Mick Mahler, Produktion: Cedric Engels, Kamera: Sabine Stephan, Editing: Jeannine Compère, Sound Design: Friederike Dörffler) mit dem 2. Preis ausgezeichnet worden. Der Preis ist mit 2.000 Euro dotiert.

Der Kölner Design Preis / Toby E. Rodes Award 2018 wurde am 25. Oktober in feierlichem Rahmen im Museum für Angewandte Kunst Köln (MAKK) verliehen. Die Arbeiten der Preisträger*innen und aller Nominierter sind in einer Sonderausstellung noch bis zum 18. November 2018 im MAKK zu sehen.
Der 1. Preis ging an Jakob Kilian mit »Unfolding Space« (KISD – Köln International School of De-sign). Mit dem 3. Preis wurde Naja Schulz für »Geplante Zufälle aus Glas« (KISD – Köln Internati-onal School of Design) ausgezeichnet. Der Jurypreis wurde an Ina Busch für »Isa Ka Sia oder die Wimmernde Substanz« (ecosign – Akademie für Gestaltung) verliehen.

Die Science-Fiction-Komödie »Ein kleiner Schritt« verbindet als Live-Action-Animationsfilm ein real gebautes Set mit digitaler Animation. Darin ist die Erdoberfläche unbewohnbar geworden. Die verbleibende Menschheit hat sich verkrochen und in eine virtuelle Realität geflüchtet. Sehr zur Freude der Kakerlaken, die eine neue Zivilisation aufgebaut haben.
Die Jury – darunter Stephan Ott (Chefredakteur der Zeitschrift form) und Petra Hesse (Direktorin des Museums für Angewandte Kunst Köln) – urteilt: »Kakerlaken gelten gemeinhin nicht als Sym-pathieträger. Anders in Mick Mahlers Animationsfilm „Ein kleiner Schritt“, in dem die Insekten auf der für Menschen unbewohnbar gewordenen Erde großen Forschergeist entwickelt haben und an einer Mondrakete arbeiten. Der dystopischen Grundstimmung zum Trotz, gelingt Mahler – nicht zuletzt wegen der sympathisch gestalteten Schaben – ein versöhnlicher Blick in die Zukunft. Die Jury zeigte sich von der Story des Films und dessen aufwendiger Umsetzung – einer Kombination aus realem Set, Live-Action und digitalen Animationen – beeindruckt.«

Der Kölner Design Preis / Toby E. Rodes Award zeichnet die innovativsten und gestalterisch besten Abschlussarbeiten der Kölner Nachwuchsdesigner aus. Gewürdigt werden herausragende Abschlussarbeiten von Designstudiengängen an Kölner Hochschulen.
Der 2018 erstmalig ausgeschriebene Toby E. Rodes Design Award wird in Erinnerung an das Le-benswerk des Deutsch-Amerikaners Toby E. Rodes verliehen – für gestalterische Leistungen aus den Bereichen des Produktdesigns wie auch aus dem Kommunikationsdesign. Für den Toby E. Rodes Award wird ein jährliches Preisgeld von Euro 10.000 durch die NEUMANN-HUG S.A. aus-gelobt, die Bewahrerin des Estate Toby E. Rodes.

»Ein kleiner Schritt« sowie alle weiteren aktuellen Abschlussfilme der ifs werden am 07. November 2018 ab 11 Uhr im Kino Cinenova einem Branchenpublikum vorgestellt.