Circus in Town

Abschlussfilm der ifs internationale filmschule köln
Animationsfilm | Drama | 5 Min.

Die Menschenmasse im Zirkuszelt kreischt hysterisch, der Dompteur liegt erschlagen in seinem eigenen Blut auf dem Boden. Über ihm: die Elefantenkuh Mary. Nach dem Unfall in der Manege fürchtet der Zirkusdirektor, die Zuschauer könnten ausbleiben. Um seinen Zirkus vor dem Konkurs zu retten, sieht er sich gezwungen, Mary öffentlich für den Vorfall zu bestrafen. Doch den Direktor verbindet eine tiefe Freundschaft mit dem Elefanten. Er muss sich entscheiden, was mehr zählt: Mary oder der Ruf des Zirkus.
»Circus In Town« ist ein 3D-animierter Kurzfilm, der mit der Ästhetik aus dem filmischen Expressionismus spielt. Die Geschichte ist inspiriert von einem tatsächlichen Vorfall aus dem Jahr 1916, bei dem die Elefantenkuh Mary schließlich an einem Kran öffentlich erhängt wurde.

Crew

Regie & Animation: Sebastian Kellermann, Robin Pfister
Sounddesign: Jonas Jablonski
Story-Beratung: Dorian Dubel, Christof Düro, Dominik Hochwald, Laurenz Otto
Kamera-Beratung: Ann-Katrin Pauly
Mischung: Holger Buff, Jonas Jablonski

 

 

 

Preise & Festivals

  • Hofer Filmtage, Germany 2021
  • GISFF GwangHwaMun Intern. Short Film Festival, South Korea 2021
  • Manchester Animation Festival, UK 2021