Der Schrei

Abschlussfilm 2018 der ifs internationale filmschule köln
Spielfilm | Drama / Porträt | 74 Min.

Niko bricht in eine Disko ein, wird rausgeschmissen; lernt Eva kennen, beklaut sie; macht einen Mittagsschlaf; ist beim Arbeitsamt, fragt nach einem Keks; kümmert sich um seinen besten Freund, will eine Bank überfallen; hat Durst, wird ignoriert; besucht den Friedhof, klaut von einem Grab; lernt eine alte Dame kennen, beklaut sie; isst bei seinen Eltern zu Abend, würgt jemanden; singt im Waschsalon; schläft auf der Arbeit ein, wird gefeuert; frühstückt mit der alten Dame, geht mit ihr spazieren; sitzt im Park.

Niko sind gesellschaftliche Regeln fremd. Er lässt sich ziellos im Alltag treiben und eckt immer wieder an, nicht weil er sich Regeln widersetzt, sondern weil er sie einfach nicht befolgt. Er ist ständig auf der Suche und möchte neue Dinge entdecken, dabei ist ihm egal, welche.

Crew

Regie / Drehbuch: Bünyamin Musullu
Produktion: Charly Hoffmann
Kamera: Jannis Danikas
Editing & Sounddesign: Friederike Dörffler


 

Cast

Bardo Böhlefeld

Ronja Herberich

Friederike Frerichs

Zlatko Cvijic

Dagmar Operskalski

Jean-Luc
Bubert

 

Preise & Festivals

  • Hofer Filmtage 2018 / Nominierungen für Förderpreis, Goldpreis und Bestes Kostüm-/Szenenbild