Soltau

Abschlussfilm 2009 der ifs internationale filmschule köln
Deutschland 2009 | 28 Min. | Spielfilm
gefördert von der Film- und Medienstiftung NRW

Was würdest Du tun, wenn Du einen Hund überfahren hättest? Würdest Du weiter fahren oder würdest Du aussteigen und Dich der Situation stellen? Manchmal bringen die Entscheidungen, vor die wir gestellt werden, eine Wendung, die wir nicht erwartet hätten. Eine Reise voller neuer Entdeckungen.  Genau das passiert Jürgen, ein todkranker Mann, der auf dem Weg zum letzten Nervenkitzel seines Lebens ist. Eine Achterbahnfahrt. Doch sein Ziel, die Achterbahn in Soltau, weicht einer Reise, die für ihn eine weitaus größere Herausforderung ist. Auf dieser Reise muss er sich seinen Ängsten stellen und gegen seine Unfähigkeit mit fremden Menschen zu kommunizieren kämpfen. Er kann nicht länger fliehen, wie er es sein ganzes Leben lang getan hat. Jürgen erkennt, dass der Weg das Ziel ist und er einfach los lassen muss. Das Loslassen wird seine letzte Befreiung.

Crew

Regie: Peter Hümmeler
Drehbuch: Peter Hümmeler, Kim Düsselberg
Producer: Kim Düsselberg
Kamera: Paul Pieck
Schnitt: Steffen Schmitt
Sounddesign: Karl Atteln
Szenenbild: Samuel Jaeger
Kostümbild: Mirjam Hübner

Cast

Oliver Stritzel
Paula Kalenberg
Constantin Hochkeppel

Preise & Festivals

  • Publikumspreis NRW, Europäisches Kurzfilmfestival Unlimited 2009
  • Vilnius Film Shorts Vilnius, Littauen 2010
  • Shorts at Moonlight Kurzfilmfestival Frankfurt Höchst, Hofheim, Bad Soden, Mainz 2010
  • Kurzfilmfest für SchülerInnen “.mov” Köln 2010
  • 25th Cinema Jove International Film Festival Valencia, Spanien 2010
  • Wendland Shorts Herrenhaus Salderatzen, Lüchow 2010
  • new talents – biennale köln 2010
  • 21. Internationales Filmfest Emden-Norderney 2010
  • 22. Filmfest Dresden 2010
  • 11. Landshuter Kurzfilmfestival Landshut 2010