Gender & Diversity

Gender und Diversity sind zentrale Aspekte des Leitbilds der ifs internationale filmschule köln. Wir fördern die gleichberechtigte Zusammenarbeit in Lehre, Forschung und Verwaltung, um allen Studierenden, Lehrenden und Mitarbeiter*innen Chancengleichheit und Teilhabe unabhängig von ihren sozio-kulturellen, bildungsbiographischen, physischen oder kognitiven Voraussetzungen zu ermöglichen.
Dabei ist sich die ifs ihrer besonderen Verantwortung als Ausbildungsinstitution der Kunst- und Kulturschaffenden von morgen bewusst. Den zukünftigen Filmemacher*innen fällt die Aufgabe zu, die Vielfalt unserer Zivilgesellschaft sowohl vor als auch hinter der Kamera abzubilden und somit Impulse für eine soziale Erneuerung zu setzen.
Durch eine Reihe von internen und hochschulübergreifenden Initiativen verfolgt die ifs die Absicht, die Themengebiete Gender und Diversity curricular und institutionell stärker zu verankern. Die genderspezifischen Maßnahmen zur Gewinnung von Bewerberinnen in den traditionell männlich besetzten Filmgewerken sowie zur Förderung der weiblichen Hochschulangehörigen sind im Gleichstellungsplan niedergelegt und werden regelmäßig auf ihre Wirksamkeit überprüft.

Diversity an der ifs – Überblick:
• Wir begrüßen kulturelle Vielfalt und unterstützen alle Studierenden und Hochschulangehörigen in ihren individuellen Lebenslagen.
• Wir  ermöglichen allen Hochschulangehörigen Chancengleichheit – unabhängig von Geschlecht, Herkunft, Stellung, Alter, sexueller Orientierung, familiären Verpflichtungen, Religion und Behinderungen oder Erkrankungen.
• Wir verstehen uns als familienfreundliche Hochschule und streben daher eine optimale Vereinbarkeit von Studium / Beruf und Familie an.

2019 findet in Amsterdam und Köln eine Twin Conference von GEECT, dem europäischen Sub-Verband des internationalen Verbands der Film- und Fernsehhochschulen CILECT, unter dem Titel »Embracing Diversity in European Film Schools« statt.
Gastgeber des ersten Teils der Konferenz vom 23. bis 25.01. war die Nederlandse Filmacademie in Amsterdam. Der zweite Konferenzteil findet vom 06. bis 08.03. an der ifs in Köln statt.
In Vorträgen und Workshops widmet sich die Konferenz der Frage, wie Filmschulen mit Themen wie kultureller und religiöser Diversität, Migration, demografischem Wandel und Gendergerechtigkeit umgehen können und sollten, sowohl in Forschung und Lehre, als auch im filmischen Schaffen der Studierenden.

• Website der Konferenz www.geect.diversityconference2019.com

Hier ein paar Einblicke:
Opening Event
1. Konferenztag
2. Konferenztag