Partner & Förderer

Alleinige Gesellschafterin der ifs internationale filmschule köln ist die Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen.

Die ifs wird im Wesentlichen durch einen Zuschuss der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, durch die Film- und Medienstiftung Nordrhein-Westfalen, Fördergelder aus der Film- und Fernsehwirtschaft und durch Teilnahmegebühren finanziert.

Darüber hinaus unterstützt die Branche die ifs durch Sachleistungen, Beratung bei der Konzeptionierung von Aus- und Weiterbildungsgängen, Dozent*innen und Einrichtung von Praktikaplätzen.

Technische Hochschule Köln
Die ifs bietet ihre Studiengänge in Kooperation mit der Technischen Hochschule Köln (TH Köln) an. Zu diesem Zweck schlossen beide Institutionen im Jahr 2002 auf Basis von § 66 Abs. 6 des Hochschulgesetzes NRW einen Kooperationsvertrag ohne zeitliche Befristung. Diese Kooperation erlaubt der ifs Studiengänge auf Hochschulniveau anzubieten und erweitert das Portfolio der TH um filmorientierte Studiengänge.

Gemäß Kooperationsvertrag ist die ifs als private Bildungseinrichtung für die Konzeption und Durchführung jeglicher akkreditierter Studiengänge im Bereich der Film- und Medienausbildung zuständig, während die TH Köln die Hochschulabschlüsse verleiht und die Gleichwertigkeit der Studiengänge gewährleistet. Um diese Qualitätsstandards zu sichern, beruft die TH Köln Professor*innen, die sie dann an die ifs entsendet. Dort gehört es zu den zentralen Aufgaben der Professorenschaft, für die Einhaltung der formalen und inhaltlichen Kriterien von Bachelor- und Masterstudiengängen zu sorgen.

Darüber hinaus treffen sich die Geschäftsführung der ifs und das Präsidium der TH Köln in regelmäßigen Abständen, um die mittel- und langfristige Planung des Studienangebots der ifs abzustimmen.

Für die Studierenden der ifs bietet die Kooperation mit der TH Köln viele Vorteile. So können sie sich als reguläre Studierende der TH einschreiben und haben somit Zugang zu den Serviceleistungen der Hochschule. Dazu zählen diverse Beratungsangebote (wie z.B. die allgemeine Studienberatung, Studieren mit Kind, Studieren mit Beeinträchtigungen). Außerdem erhalten die eingeschriebenen Studierenden ein Semesterticket, können am Hochschulsport teilnehmen und sich auf die Wohnheimplätze des Studierendenwerks bewerben.

Starke Verbindungen hat die ifs auch in die Hochschullandschaft geknüpft. Austausch von Fach- und Lehrkompetenz, gegenseitige Unterstützung und Synergien sind Kennzeichen dieser Kooperationen. Die ifs ist Mitglied im Verband der Film- und Fernsehhochschulen CILECT sowie in dessen europäischem Sub-Verband GEECT. Außerdem ist die ifs Mitglied der AG Kurzfilm und im hochschulgründernetz cologne hgnc, sowie im Netzwerk ELIA – European League of Institutes of the Arts.