Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

»ifs-Begegnung« mit Hariharan Krishnan

19.03.2019 um 19:00 - 22:00

ifs, Hariharan Krishnan, Current, Film, ifs Begegnung, Regie, Kamera, Indien, Produktion, Filmproduktion

»ifs-Begegnung«
mit Hariharan Krishnan

Dienstag, 19. März 2019 | 19 Uhr

Auf der Leinwand:
»Current«
(I 1992, Regie / Buch / Produktion: Hariharan Krishnan, 140 Min., National Film Development
Cooperation of India, OmeU)

Anschließend Gespräch mit dem Regisseur und Produzent Hariharan Krishnan über seine Arbeit, moderiert von Su Nicholls-Gärtner (ifs)

Das Gespräch findet in englischer Sprache statt.

Eintritt frei | Filmforum NRW / Kino im Museum Ludwig, Bischofsgartenstr. 1, 50667 Köln

Der indische Filmregisseur Hariharan Krishnan ist Professor für Kreative Künste an der Krea Universität in Sri City, Andhra Pradesh, Indien. Er studierte Filmregie am renommierten Film & TV Institute of India in Pune. In seiner fast 40-jährigen Karriere als Filmemacher hat Hariharan neun Spielfilme und über 350 Kurzfilme, Dokumentationen und Fernsehserien in Tamil, Marathi und Hindi produziert und inszeniert. Sein Debütfilm »Ghashiram Kotwal« feierte 1978 Premiere auf der Berlinale. Für »Ezhavathu Manithan« erhielt er u. a. 1983 den National Film Award for Best Feature Film in Tamil. Der Low-Budget-Arthouse-Film »Current« ist sein erster Spielfilm in Hindi. Seine Leidenschaft für das Unterrichten hat ihn als Dozent vom Film Institute in Pune 1995 zur University of Pennsylvania geführt. Im Jahr 2004 war er Mitbegründer der LV Prasad Film & TV Academy mit einem neuen filmpädagogischen Ansatz. Zehn Jahre später wechselte er als Professor für Creative Sciences an die Mahindra École Centrale in Hyderabad.
An der ifs hält er bei der Auftaktveranstaltung zum Sommersemester 2019 im Bachelorstudiengang Film eine Keynote zum Thema »Directing the Future«

Zum Film: Der Kampf des Individuums gegen das korrupte Establishment wird anhand der Geschichte des Bauern Velu erzählt. Velu besitzt ein kleines Zuckerrohrfeld. Er vertraut darauf, dass ihm für die Zahlung einer Stromrechnung vom Electricity Board Aufschub gewährt wird. Als aber der Strom abgestellt wird, sind er und seine Frau Sita am Boden zerstört. Hilfe kommt endlich aus einer völlig unerwarteten Richtung. Ihr Nachbar Radha, auf den die übrigen Dorfbewohner herabblicken, bringt die Stromzufuhr wieder in Gang – und stärkt den Glauben an grundlegende menschliche Werte.

Eine Veranstaltung der ifs internationale filmschule köln im Rahmen des Filmforums NRW e.V.
Eine Reservierung von Karten ist nicht möglich. Weitere Informationen unter 0221 920188-231 oder info@filmschule.de

Details

Datum:
19.03.2019
Zeit:
19:00 - 22:00

Veranstaltungsort

Filmforum NRW e.V.
Bischofsgartenstr. 1
Köln, 50667 Deutschland
+ Google Karte
Telefon:
0221-221-24498
Website:
www.filmforumnrw.de

Veranstalter

ifs internationale filmschule köln