Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Schauspielworkshop »Komödie spielen – Leben spielen« mit Sonja Heiss

29.01.2019 um 10:00 - 01.02.2019 um 18:00

filmschule, ifs, köln,

 

Hier finden Sie die komplette Ausschreibung und das Anmeldeformular

Komödie spielen – Leben spielen
Sie gilt als das schwierigste filmische Genre, sie ist unendlich vielseitig und stellt die Königsdisziplin dar – für Drehbuchautor*innen, Regisseur*innen und Schauspieler*innen gleichermaßen: die Komödie. Die Komödie bedeutet harte Arbeit, Mut, Präzision, Ernsthaftigkeit und perfektes Timing. Und sie ist stets eine Gratwanderung.

Wie gelingt es dem*der Schauspieler*in, diese Herausforderungen anzunehmen und im Spiel umzusetzen, ohne ins Alberne abzugleiten? Wie schafft es der*die Schauspieler*in, die Figur dabei wahrhaftig wirken zu lassen, dem Publikum Raum zu geben, bei aller Komik Empathie zu empfi nden und sich mit ihr zu identifizieren? Den*Die Zuschauer*in zu berühren und gleichzeitig zum Lachen zu bringen? Dies herauszufinden und praktisch zu erarbeiten, ist Ziel des Workshops.

Folgende Aspekte werden hierbei unter anderem eine Rolle spielen:
– Komik durch Ehrlichkeit, Ernsthaftigkeit, Reduktion, Tragik, Glaubhaftigkeit
– Komik durch den Zugang und die Liebe zur Figur und durch ungeahnte Interpretationen einer Szene
– Die Kunst des minimalen Überhöhens
– Die laute und die leise Komik
– Der schmale Grat der Komik
– Körperliche Komik und Komik im Dialog
– Arbeiten mit Verben, Metaphern, Aufgaben, Zielen, Subtexten u. v. m.

Tag 1: Theorie (inkl. Analyse anschaulicher Filmbeispiele)
Tag 2: Übungen mit und ohne Kamera
Tag 3: Szenischer Dreh
Tag 4: Szenischer Dreh und Abschlussrunde

Als Highlight ist vorgesehen, dass jede*r Teilnehmer*in nicht nur mit neuem Wissen, praktischen Tipps und Inspiration nach Hause geht, sondern ihm*ihr auch das im Verlauf des Workshops gedrehte Material (ungeschnitten) zur Verfügung gestellt wird, um dieses gegebenenfalls für das eigene Demoband zu verwenden.

Dozentin Sonja Heiss
Die Regisseurin, Drehbuchautorin und Autorin Sonja Heiss (*1976) gilt als Spezialistin für komödiantische und humorvolle Stoffe. Sie wurde für ihre Filme mehrfach ausgezeichnet, unter anderem mit dem Hessischen Filmpreis in der Kategorie »Bester Film« für »Hedi Schneider steckt fest«. Die Hauptdarstellerin Laura Tonke erhielt hierfür den Deutschen Filmpreis für die beste Hauptrolle und zudem den Preis der Deutschen Filmkritik. »Nicht nur im deutschen Kino durfte man so etwas Schönes lange nicht sehen.« (Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung) »Hotel Very Welcome«, ihr erster Kinofi lm, feierte seine Premiere auf der Berlinale 2007, wurde unter anderem mit dem First Steps Award ausgezeichnet und in die Variety Critic’s Choice aufgenommen.
»Selten ist es wohl so komisch gewesen, westlichen Touristen dabei zuzusehen, wie sie bei einem Asienurlaub an allen Ecken und Enden scheitern.« (Berliner Morgenpost)

Die Filme von Sonja Heiss zeichnet große Zärtlichkeit ihren Protagonisten gegenüber aus sowie Humor, Leichtigkeit und der Sinn für Situationskomik, selbst in den dunkelsten Momenten der Verzweifl ung. So gelingt Sonja Heiss zum Beispiel in »Hedi Schneider steckt fest« das Kunststück einer leichtfüßigen Komödie, die ihr ganz und gar ernstes Thema in keiner Minute verrät.

Sonja Heiss ist zudem als Schriftstellerin erfolgreich. Über ihren Erzählband »Das Glück geht aus« schreibt der Tagesspiegel: »Wie ihre Filme balanciert ihre Prosa auf dem schmalen Grad zwischen Ernsthaftigkeit und Heiterkeit«. 2017 erschien ihr viel beachteter erster Roman »Rimini« bei Kiepenheuer & Witsch.

Sonja Heiss ist zudem als Dozentin für Schauspielführung und Inszenierung sowie Drehbuch tätig. Außerdem arbeitet sie als dramaturgische Beraterin und Schnittberaterin für Kinofilme wie z.B. »Toni Erdmann«, »Alle Anderen«, »Gegenüber« etc.

Details

Beginn:
29.01.2019 um 10:00
Ende:
01.02.2019 um 18:00

Veranstaltungsort

ifs internationale filmschule köln
Schanzenstraße 28
Köln, 51063
+ Google Karte

Veranstalter

ifs internationale filmschule köln