Mascha Albl

 

Absolventin im Fachschwerpunkt Kreativ Produzieren

»Groß geworden mit dem Klimawandel in der schnelllebigen Zeit von Social Media und dem immer noch währenden Kampf um Gleichberechtigung, möchte ich Filme machen, die Diversität und Andersartigkeit thematisieren und als selbstverständlich integrieren. Kino hat die Kraft, Menschen auf der ganzen Welt zu vereinen sowie Unterschiede und Barrieren zu überwinden. Deshalb ist es mir wichtig, gegenwärtige Fragestellungen und Missstände aufzugreifen und unserer Gesellschaft einen Spiegel vorzuhalten. Ich strebe eine Zukunft als Produzentin an, mit dem Ziel, die Welt durch die vielseitigen narrativen Möglichkeiten unserer Zeit aus einer neuen, weiblichen Perspektive zu erzählen und Filmsets zu einem frauenfreundlicheren und nachhaltigeren Ort zu machen.«

Abschlussfilm

Himmel ohne Erde