Bewerbung

Voraussetzungen

Bewerben kann sich, wer über Berufserfahrung verfügt, sei es als Autor*in/Regisseur*in, Producer*in oder Journalist*in. Auch Absolvent*innen von Filmhochschulen können ihre Filmideen einreichen.

Zugelassen werden Konzepte für 30-, 45-, 60- oder 90-minütige Filme, Serien oder Reihen aus den Bereichen Kunst und Kultur, Gesellschaft und Soziales, Geschichte (alte und neue), Natur und Ökologie, Wissenschaft und Factual Entertainment.

Bewerbungsverfahren

Die Auswahl der Bewerber*innen erfolgt durch eine Fachjury. Im Anschluss werden die ausgewählten Teilnehmer*innen umgehend über ihre Zulassung informiert. Die Auswahl der Bewerber*innen erfolgt in einem zweistufigen Verfahren: Basierend auf den eingereichten Bewerbungsunterlagen werden ausgewählte Bewerber*innen von der Fachjury zu einem Vorstellungsgespräch geladen. Nach aktueller Planung ist dieser persönliche Vorstellungstermin vor der Fachjury am 04. Oktober 2024.

Bewerbungsunterlagen

Bitte füllen Sie das unten verlinkte BEWERBUNGSFORMULAR vollständig aus und laden die im folgenden aufgeführten Bewerbungsdokumente – jeweils als pdf-Datei mit dem eigenen Namen benannt – hoch.

  • Filmideen
    ein oder zwei Filmideen; jede Filmidee sollte in Form eines 3-Sätze-Pitches sowie auf max. zwei DIN-A4-Seiten beschrieben werden, möglichst bereits einen erzählerischen Ansatz und die Nennung von (potenziellen) Protagonist*innen sowie Aussagen zu den USPs (Unique Selling Points) enthalten. Auch die Fragen, warum dieses Projekt realisiert werden sollte, welches Format (TV, Internet, Kino) es hat und für welchen Zuschauer*innenkreis, für welche Zielgruppe es gedacht ist, sollten berücksichtigt werden.
  • Qualifikationsnachweis
    Nachweis der beruflichen Qualifikation in Form einer Filmografie und/oder eines Abschlusszeugnisses einer Film(hoch)schule und/oder optional durch Arbeitsproben
  • Vita
    tabellarischer Lebenslauf
  • Motivationsschreiben
    mit einer Erläuterung Ihrer Vorstellungen und Ziele, die Sie mit der Teilnahme an der Masterclass Non-Fiction verbinden
  • Arbeitsproben / Showreel (optional)
    von maximal fünf Minuten Länge per Internet-Link (z.B. Vimeo)

Nicht vollständig eingereichte Bewerbungsunterlagen können leider im Auswahlverfahren nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsschluss: 15. September 2024

Später eingehende Bewerbungen müssen leider ohne inhaltliche Prüfung abgelehnt werden.

Teilnahmegebühr

Teilnahmegebühr & Finanzierung

Teilnahmegebühr: 2.500 Euro
Die Teilnahmegebühr beinhaltet die Akkreditierungsgebühr für das Sunny Side of the Doc-Festival in La Rochelle.

 

Fördermöglichkeiten: Bildungsscheck

Unter bestimmten Voraussetzungen kann der Bildungsscheck NRW als Fördermöglichkeit in Anspruch genommen werden - Einzelheiten im Link unten.

Fragen? Sprich uns an!